BusinessPartner PBS

Prisma legt wieder zu

  • 28.01.2008
  • Handel
  • Werner Stark

Die Händlergruppe mit Schwerpunkt PBS-Ladengeschäfte, die im vergangenen Jahr die Umwandlung in eine AG realisierte, konnte sich 2007 im Markt behaupten.

Die Umsätze in der Zentralregulierung stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 2,7 Prozent auf 101,5 Millionen Euro. Dabei konnte das Geschäft mit dem Großhandel (Prisma-Service-Center) um 1,1 und mit den Vertragslieferanten um 3,4 Prozent gesteigert werden. Den Außenumsatz der Mitglieder bezifferte Vorstand Michael Purper bei der Zahlenpräsentation mit 360 Millionen Euro. Größter Einzellieferant war weiterhin der Barsortimenter Libri mit 13,8 Millionen Euro (plus fünf Prozent). Die sieben Prisma-Service-Center realisierten 29,3 Millionen Euro bzw. 28,8 Prozent des gesamten Zentralregulierungsumsatzes.

Die Anzahl der Prisma-Mitglieder blieb nahezu konstant bei 809 Fachhändlern zum Jahresende. Den 37 Neuzugängen standen 40 Kündigungen/Geschäftsaufgaben gegenüber.

Kontakt: www.prisma-online.biz

Verwandte Themen
Freuen sich über die erneute Auszeichnung (v.l.): die Streit-Mitarbeiter Simon Gewald (kaufm. Leiter), Julia Jawinski (Personal), Marc Fuchs (Leiter Business Unit Streit systec)
Streit erhält erneut Auszeichnung weiter
Computacenter Deutschland bleibt auf Kurs.
Computacenter steigert Umsatz und Gewinn in Deutschland weiter
Frank Eismann, Sprecher des Vorstands der winwin Office Network
winwin Office Network beteiligt sich an FCS Financial & Consulting Services weiter
Platinum Equity übernimmt das Australien/Neuseeland-Geschäft von Staples.
Staples trennt sich von Australien-Geschäft weiter
Brüggershemke und Reinkemeier Website: Fullservice aus einer Hand
Sanierung von Brüggershemke + Reinkemeier auf gutem Weg weiter
Website von Lyreco Switzerland: Fokus auf zusätzliche Sortimente
Lyreco Switzerland stabilisiert Umsätze weiter