BusinessPartner PBS

Prisma legt wieder zu

  • 28.01.2008
  • Handel
  • Werner Stark

Die Händlergruppe mit Schwerpunkt PBS-Ladengeschäfte, die im vergangenen Jahr die Umwandlung in eine AG realisierte, konnte sich 2007 im Markt behaupten.

Die Umsätze in der Zentralregulierung stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 2,7 Prozent auf 101,5 Millionen Euro. Dabei konnte das Geschäft mit dem Großhandel (Prisma-Service-Center) um 1,1 und mit den Vertragslieferanten um 3,4 Prozent gesteigert werden. Den Außenumsatz der Mitglieder bezifferte Vorstand Michael Purper bei der Zahlenpräsentation mit 360 Millionen Euro. Größter Einzellieferant war weiterhin der Barsortimenter Libri mit 13,8 Millionen Euro (plus fünf Prozent). Die sieben Prisma-Service-Center realisierten 29,3 Millionen Euro bzw. 28,8 Prozent des gesamten Zentralregulierungsumsatzes.

Die Anzahl der Prisma-Mitglieder blieb nahezu konstant bei 809 Fachhändlern zum Jahresende. Den 37 Neuzugängen standen 40 Kündigungen/Geschäftsaufgaben gegenüber.

Kontakt: www.prisma-online.biz

Verwandte Themen
Robert Brech
Situation bei Kaut-Bullinger deutlich verbessert weiter
Kundenbindung der besonderen Art: Mollenkopf-Weihnachtsevent auf der Burg Guttenberg
Mollenkopf setzt auf Kundenbindung weiter
Lieferantentag der Soennecken-Kooperation: positive Umsatzentwicklung im laufenden Jahr
Soennecken zeigt sich gut aufgestellt weiter
Mit dem neuen Hautkatalog 2018 stellt die Fachhandelskooperation Soennecken auch ein deutlich erweitertes Sortiment vor.
Soennecken baut Sortiment weiter aus weiter
Neben Produktpräsentationen und Vorträgen unterschiedlicher Hersteller erwartete die Besucher der diesjährigen Saueracker-Hausmesse unter anderem ein „Weihnachtsmarkt mit fränkischen Spezialitäten“.
Saueracker-VIP-Event mit einigen Highlights weiter
Reger Andrang: über 70 Teilnehmer informierten sich beim Bensegger-Business-Breakfast über das Thema "Gesundheit im Büro"
Bensegger informiert über „Gesundheit im Büro“ weiter