BusinessPartner PBS

CeWe Color will deutlich mehr investieren

  • 28.02.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Der sich im Streit mit einem Hedgefonds befindliche Fotodienstleister will im laufenden Jahr seine Investitionen deutlich erhöhen.

Ohne eventuelle Übernahmen seien laut Firmeninfo rund 36 Millionen Euro geplant, nach 33 Millionen Euro im vergangenen Jahr. Das Geld soll in mindestens 10 000 neue Bestellstationen für Digitalfotos in Ladengeschäften, in Produktentwicklung sowie in digitale Produktionskapazitäten fließen. Insgesamt seien in den kommenden fünf Jahren Investitionen von 150 bis 200 Millionen Euro geplant. Im vergangenen Jahr steigerte CeWe Color bei einem Konzernumsatz von 400,5 Millionen Euro den Nachsteuergewinn um 55 Prozent auf 18 Millionen Euro, allerdings basiert das Plus überwiegend auf steuerlichen Sondereffekten, vor Steuern ging das Ergebnis um 17 Prozent auf 21 Millionen Euro zurück. Für 2007 wird mit einem erneuten Rückgang um rund einem Drittel auf knapp 15 Millionen Euro gerechnet.

Kontakt: www.cewecolor.de

Verwandte Themen
Takkt-Zentrale in Stuttgart
Takkt wächst und treibt digitale Agenda voran weiter
"Arbeit der Zukunft" war das zentrale Thema des Kundentags bei office360.
Fachhändler office360 zeigt Trends auf weiter
Jens Melzer, Geschäftsbereichsleiter Warengeschäft und Prokurist bei Soennecken
Soennecken und Conrad vereinbaren Zusammenarbeit weiter
Im Mai startet die Händler-Kooperation AV-Solution Partner zu ihrer diesjährigen Roadshow unter dem Motto „Kommunikation 4.0 im Unternehmen“.
Die AV-Solution Partner laden ein weiter
Ubiquitech-Website
Soennecken und Ubiquitech gehen Partnerschaft ein weiter
Im neuen Conrad-B2B-Shop können die Kunden eigene Produktlisten direkt für die Bestellung hochladen oder per Voice Search passende Produkte suchen.
Conrad Business Supplies relauncht Marktplatz weiter