BusinessPartner PBS

CeWe Color will deutlich mehr investieren

  • 28.02.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Der sich im Streit mit einem Hedgefonds befindliche Fotodienstleister will im laufenden Jahr seine Investitionen deutlich erhöhen.

Ohne eventuelle Übernahmen seien laut Firmeninfo rund 36 Millionen Euro geplant, nach 33 Millionen Euro im vergangenen Jahr. Das Geld soll in mindestens 10 000 neue Bestellstationen für Digitalfotos in Ladengeschäften, in Produktentwicklung sowie in digitale Produktionskapazitäten fließen. Insgesamt seien in den kommenden fünf Jahren Investitionen von 150 bis 200 Millionen Euro geplant. Im vergangenen Jahr steigerte CeWe Color bei einem Konzernumsatz von 400,5 Millionen Euro den Nachsteuergewinn um 55 Prozent auf 18 Millionen Euro, allerdings basiert das Plus überwiegend auf steuerlichen Sondereffekten, vor Steuern ging das Ergebnis um 17 Prozent auf 21 Millionen Euro zurück. Für 2007 wird mit einem erneuten Rückgang um rund einem Drittel auf knapp 15 Millionen Euro gerechnet.

Kontakt: www.cewecolor.de

Verwandte Themen
Ausschnitt der Homepage von Bürokavalier Werner Edelmann
Egropa gewinnt weiteres Mitglied weiter
Lutz Wenger
Lutz Wenger neu im Aufsichtsrat weiter
Jens Melzer, Geschäftsbereichsleiter Warengeschäft bei Soennecken
Soennecken erschließt neue Sortimente weiter
Immer wieder sind Informationen über den Verkauf von Staples öffentlich geworden: Mit Sycamore Partners sollen die Gespräche nun kurz vor einem Abschluss stehen.
Staples in Verkaufsgesprächen mit Sycamore? weiter
Technik-Themen im Fokus: reger Zuspruch bei der Ormanns-Hausmesse in Düsseldorf
Fachhändler Ormanns setzt auf Hausmessen weiter
Neben der Digitalisierung (66 Prozent) gehören auch die Suche nach geeigneten Mitarbeitern (55 Prozent) sowie hohe Ausgaben für Mieten zu den Herausforderungen für den Handel. (Grafik: Bitkom)
Digitalisierung ist die größte Herausforderung für Händler weiter