BusinessPartner PBS

Marken-Offensive bei Karstadt

  • 28.02.2007
  • Handel
  • Werner Stark

KarstadtQuelle ordnet das Marken-Portfolio neu. Die Warenhäuser sollen sich dabei künftig als "lifestylige Erlebniswelten" präsentieren.

Mit der Neupositionierung der rund 90 Karstadt-Kaufhäuser soll die Wende vom "Waren- zum Kunden- und Ideenhaus" vollzogen werden. Acht bis zwölf Prozent des Warenbestandes würden in diesem Zusammenhang verändert, erläuterte Konzern-Vorstand Peter Wolf. Insbesondere sollen mit monatlich wechselnden Themenwelten, verstärkter Werbung und einem neuen optischen Auftritt mehr Kunden angesprochen werden. Darüber hinaus wird das Konzept der Premium-Kaufhäuser wie das Alsterhaus in Hamburg oder das Kadewe in Berlin auch in anderen Städten forciert. Gleichzeitig strafft der Essener Konzern seine Versandhandelssparte. Zukünftig sollen sämtliche Katalog-, E-Commerce- und Teleshopping-Aktivitäten unter dem Namen Primondo gebündelt werden.

Kontakt: www.karstadt.de

Verwandte Themen
Ausschnitt aus dem Flyer „Büro spezial“ von Segmüller
Aktion „Büro Spezial“ bei Segmüller weiter
Die Mitglieder der BPGI haben auf ihrer Jahreshauptversammlung in Berlin einen neuen Vorstand bestimmt.
Neuwahlen bei der BPGI weiter
Die Geschäftsführer der operativen Unternehmen der Compass Gruppe trafen sich auch in diesem Jahr wieder zur Unternehmertagung auf Mallorca.
Compass Gruppe tagte auf Mallorca weiter
Perfekte Location für die Töns-Hausmesse: das Fritz-Walter-Stadion in Kaiserlautern
Töns profitiert von „Kompetenz im Doppelpack“ weiter
Der persönliche Kontakt zählt: Saueracker veranstaltet am 23. November ein VIP-Event.
Saueracker veranstaltet VIP-Event weiter
Bechtle Konzernzentrale in Neckarsulm
Bechtle profitiert von E-Commerce-Wachstum weiter