BusinessPartner PBS

Marken-Offensive bei Karstadt

  • 28.02.2007
  • Handel
  • Werner Stark

KarstadtQuelle ordnet das Marken-Portfolio neu. Die Warenhäuser sollen sich dabei künftig als "lifestylige Erlebniswelten" präsentieren.

Mit der Neupositionierung der rund 90 Karstadt-Kaufhäuser soll die Wende vom "Waren- zum Kunden- und Ideenhaus" vollzogen werden. Acht bis zwölf Prozent des Warenbestandes würden in diesem Zusammenhang verändert, erläuterte Konzern-Vorstand Peter Wolf. Insbesondere sollen mit monatlich wechselnden Themenwelten, verstärkter Werbung und einem neuen optischen Auftritt mehr Kunden angesprochen werden. Darüber hinaus wird das Konzept der Premium-Kaufhäuser wie das Alsterhaus in Hamburg oder das Kadewe in Berlin auch in anderen Städten forciert. Gleichzeitig strafft der Essener Konzern seine Versandhandelssparte. Zukünftig sollen sämtliche Katalog-, E-Commerce- und Teleshopping-Aktivitäten unter dem Namen Primondo gebündelt werden.

Kontakt: www.karstadt.de

Verwandte Themen
Takkt-Zentrale in Stuttgart (Bild: Takkt AG)
Takkt mit erfolgreichem Geschäftsjahr 2016 weiter
Offen für alle Fachhändler: die Lieferantenmesse während des duo-Unternehmerforums
Lieferantenmesse offen für alle Fachhändler weiter
Regler Systems expandiert mit der Übernahme von BVS nach Rheinland-Pfalz.
Regler Systems expandiert durch Übernahme weiter
Neue Impulse: Vom 25. bis 27. Mai findet das PBS-Forum gemeinsam mit dem Büroring in Berlin statt.
Prisma bleibt auf Wachstumskurs weiter
Office Depot in den USA hat vom 27. Februar an einen neuen CEO.
Gerry P. Smith neuer CEO bei Office Depot weiter
Werbewirksamer Auftritt: Calipage als Haupstsponsor beim FIS Ski Cross Weltcup am Feldberg
Calipage-Fachhandels-Stammtisch setzt Signal weiter