BusinessPartner PBS

Lyreco räumt Umsatzrückgang ein

  • 28.04.2009
  • Handel
  • Werner Stark

"Auch Lyreco Deutschland wird momentan von den Folgen der Wirtschaftskrise getroffen", so Geschäftsführer Eugène Sterken in einer Firmenmitteilung.

Demnach hatte Lyreco Deutschland bereits im letzten Quartal 2008 vor allem im Großkundenbereich die ersten Umsatzeinbußen zu spüren bekommen. So kauften Großkunden, die zum Beispiel Zwangsurlaub oder Kurzarbeit eingeführt haben, bis zu 40 Prozent weniger Bürobedarfsartikel ein. Erfreulich dagegen sei laut Sterken, "dass wir vor allem im Kleinkunden-Segment sogar im ersten Quartal dieses Jahres deutlich zweistellige Wachstumsraten realisieren konnten, im öffentlichen Bereich sogar um mehr als 20 Prozent". Wichtig sei die Anzahl der kaufenden Kunden, die kontinuierlich steige.

Kontakt: www.lyreco.de

Verwandte Themen
Mollenkopf setzt auf Kundenbindung weiter
Lieferantentag der Soennecken-Kooperation: positive Umsatzentwicklung im laufenden Jahr
Soennecken zeigt sich gut aufgestellt weiter
Mit dem neuen Hautkatalog 2018 stellt die Fachhandelskooperation Soennecken auch ein deutlich erweitertes Sortiment vor.
Soennecken baut Sortiment weiter aus weiter
Neben Produktpräsentationen und Vorträgen unterschiedlicher Hersteller erwartete die Besucher der diesjährigen Saueracker-Hausmesse unter anderem ein „Weihnachtsmarkt mit fränkischen Spezialitäten“.
Saueracker-VIP-Event mit einigen Highlights weiter
Reger Andrang: über 70 Teilnehmer informierten sich beim Bensegger-Business-Breakfast über das Thema "Gesundheit im Büro"
Bensegger informiert über „Gesundheit im Büro“ weiter
Bei einer Veranstaltung in den Räumlichkeiten der ekom21 in Gießen informierten sich am 28. November rund 50 Entscheider von Schulämtern und Schulabteilungen aus 24 hessischen Kreisen. (c.) Rednet
Rednet stattet hessische Schulen bis 2021 aus weiter