BusinessPartner PBS
Titelseite und Inhaltsverzeichnis des neuen Otto-Office-Katalogs
Titelseite und Inhaltsverzeichnis des neuen Otto-Office-Katalogs

Otto Office: veränderte Bedeutung des Katalogs

Der Versandhändler Otto Office hat mit der Vorstellung seines neuen Katalogs Optimierungen vorgenommen, die aus dem veränderten Bestellverhalten der Kunden resultieren.

On- und Offline-Medien wurden einander angeglichen und sind nun noch enger miteinander verzahnt, teilte Otto Office in Hamburg mit. „Kataloge sind nach wie vor wichtig in der Vermarktung. Doch ihre Rolle hat sich nachhaltig geändert und dem tragen wir nun konsequent Rechnung“, erklärte Roy Vieregge, der Geschäftsführer von Otto Office. Viele Kunden nutzten den Katalog zur Recherche oder zur Inspiration, der eigentliche Bestellprozess geschieht dann jedoch über den Online-Shop. Genau dieses Vorgehen soll der jetzige Auftritt unterstützen: Der Katalog hat eine neue Farbindexierung und Navigation bekommen, außerdem werden relevante Services wie etwa die „Möbellieferung frei Verwendungsstelle“ in den Sortimentsgruppen erwähnt. Überarbeitete Produktratgeber und eine stärkere Faktenorientierung betonen die Beratungskompetenz. Auf diese Weise soll der Katalog als Inspirationsquelle noch wertvoller werden. Gleichzeitig profitieren auch jene Kunden, die den Katalog zur Bestellung nutzen, indem sie zielgerichteter angesprochen werden und dadurch für sie relevante Angebote sowie Services besser finden.

Darüber hinaus hat Otto Office den Produktionsprozess für alle On- und Offline-Medien optimiert. Er basiert auf einer komplett neu eingeführten datenbankgestützten Medienproduktion, die eine hohe Geschwindigkeit im traditionellen Printmedium ermöglicht. Dies stärkt nicht nur die Verzahnung der Print- und Online-Medien, sondern führt auch zu einer erheblichen Effizienzsteigerung, so Otto Office weiter. Beides zahlt letztlich auf eine größere Kundenzufriedenheit ein.

Kontakt: www.otto-office.com 

Verwandte Themen
Mit der „BIC 4 Color“-Familie hat BIC einen Treffer gelandet: Das Unternehmen meldet steigende Umsatzzahlen in seiner Sparte „Bürobedarf“.
BIC auf Wachstumskurs weiter
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Bei Fellowes Brands wird John Watson die Leitung in Europa übernehmen.
John Watson neuer Europa-Chef bei Fellowes weiter