BusinessPartner PBS

Refill24 startet in Deutschland neu

  • 28.07.2009
  • Handel
  • Michael Smith

Nach der Insolvenz der österreichischen Refill24 hat Wilhelm Liebertz, Firmengründer der deutschen Refill24, die deutsche Gesellschaft mit der angeschlossenen Franchisekette „Druckertankstellen“, zurückgekauft.

„Europas Befüllstationen stehen am Anfang einer neuen Zeitrechnung“ meint Wilhelm Liebertz. Mit dem Verzicht auf sämtliche Franchise- und Werbegebühren und einer drastischen Preissenkung, stehen die rund 150 Franchisenehmer, die etwa 250 Druckertankstellen betreiben, laut Liebertz, auch in Zeiten einer weltweiten Rezession besser da als ihre Wettbewerber. „Wir haben unser Sortiment entscheidend erweitert, mit Chips und Resettern können unsere Druckertankstellen auch die Patronen befüllen, die unsere Konkurrenz als unbefüllbar abtut, so beispielsweise die neuste Generation von Canon-Druckern mit CLI521 und PGI520 Patronen“ berichtet Wilhelm Liebertz.

Nicht nur in der Qualität der eingesetzten Tinten und Toner sieht der Refill24-Geschäftsführer einen Wettbewerbsvorteil, auch in der Qualität der Befüllung. „Was bringt die beste Tinte, wenn man nicht weiß, wie man sie in die Patrone bekommt“ Deshalb hat Liebertz einen neuen Schulungsraum eingeweiht, in dem bis zu 15 Personen gleichzeitig Techniken der Patronenbefüllung erlernen können. Wer sich mit dem Thema einer Geschäftserweiterung auseinandersetzt, kann sich hier zudem schulen lassen, in neuen refill24-Gebieten wie Textildruck, Flex- und Flockfolien plotten, DTP, Sublimationsdruck und vielem mehr. Als Neuheit will Refill24 ab dem 01.08. sein Waren- und Serviceangebot auch an alle anderen Befüllstationen verkaufen. „Solange wir keinen Gebietsschutz verletzen, profitieren alle davon“ meint Liebertz.

Kontakt: www.refill24.de

Verwandte Themen
Ausschnitt aus dem jüngsten Newsletter von Staples: Aktenvernichtersortiment im Fokus
Staples dreht erneut an der Preisspirale weiter
Holger Rosa, Projektleiter Büroprint beim Büroring gemeinsam mit Infominds-Berater Frank Lenz, der für den Vertrieb der Software in Deutschland zuständig ist.
Büroring schließt strategische Partnerschaft mit Infominds weiter
Udo Böttcher, Geschäftsführer von Büromarkt Böttcher, hat neben der Logistik auch in seinen mobilen Shop investiert.
Büromarkt Böttcher investiert weiter in Wachstum weiter
Dr. Benedikt Erdmann: „Wir wachsen im PBS-Bereich, weil unsere Mitglieder insgesamt ein gutes Geschäft machen und nach meiner Beobachtung besser abschneiden als der Markt."
Soennecken zeigt sich zuversichtlich weiter
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter