BusinessPartner PBS

Office Depot feuert Brown

  • 28.09.2011
  • Handel
  • Michael Smith

Office Depot hat Charlie Brown, Präsident der International Division, aufgrund eines Verhältnisses mit einem anderen Unternehmensmitglied mit sofortiger Wirkung entlassen.

„Charlie Brown wurde aufgrund einer unangemessenen Beziehung mit einer anderen Person innerhalb des Unternehmens gekündigt“, sagte Neil Austrian, Chairman und CEO von Office Depot. „Das Unternehmen verfolgt diesbezüglich eine Null-Toleranz-Strategie.“

Brown war seit 1998 in unterschiedlichen Positionen bei Office Depot. Seit 1995 verantwortete der 58-Jährige das internationale Geschäft des Bürobedarf-Anbieters. Die Unternehmensleitung in Europa und Asien unterstehen nun direkt Office Depot-CEO Austrian. Mike Newman, Executive Vice President und Chief Financial Officer, übernehmen die Verantwortung für das Joint Venture mit Office Depot de Mexico sowie für die Projekte in Lateinamerika insgesamt.

Kontakt: www.officedepot.com

Verwandte Themen
Ausschnitt aus dem Flyer „Büro spezial“ von Segmüller
Aktion „Büro Spezial“ bei Segmüller weiter
Die Mitglieder der BPGI haben auf ihrer Jahreshauptversammlung in Berlin einen neuen Vorstand bestimmt.
Neuwahlen bei der BPGI weiter
Die Geschäftsführer der operativen Unternehmen der Compass Gruppe trafen sich auch in diesem Jahr wieder zur Unternehmertagung auf Mallorca.
Compass Gruppe tagte auf Mallorca weiter
Perfekte Location für die Töns-Hausmesse: das Fritz-Walter-Stadion in Kaiserlautern
Töns profitiert von „Kompetenz im Doppelpack“ weiter
Der persönliche Kontakt zählt: Saueracker veranstaltet am 23. November ein VIP-Event.
Saueracker veranstaltet VIP-Event weiter
Bechtle Konzernzentrale in Neckarsulm
Bechtle profitiert von E-Commerce-Wachstum weiter