BusinessPartner PBS

Warenkunde-Ausbildung für die Bürowirtschaft

  • 28.10.2009
  • Handel
  • Jörg Müllers

Eine umfassende Warenkunde-Ausbildung für Mitarbeiter und Auszubildende der PBS-Branche bietet der Bundesverband Bürowirtschaft (BBW) ab dem 1. Februar 2010 an.

Die bestehenden Angebote der Branche – so der BBW – deckten jeweils nur Teilbereiche ab und seien daher für viele Unternehmen nicht ausreichend. Das Fachwissen von Mitarbeitern und Auszubildenden müsse jedoch für den Wettbewerb mit anderen Vertriebsformen gerade im Fachhandel besonders hoch sein. Deshalb hat der BBW jetzt in Abstimmung mit den Verbundgruppen Büroring, Soennecken, Prisma, dem Großhandel und dem PBS-Industrieverband ein neues Ausbildungskonzept für den deutschen Markt konzipiert, das an die Warenkunde-Ausbildungen des Verbands Schweizerischer Papeteristen (VSP) angelehnt ist. Der Kurs wird in der Form des „Blended Learning“ angeboten, bei dem Online-Kurse mit Präsenztagen kombiniert werden. Die fünf Präsenztage der insgesamt eineinhalbjährigen Ausbildung werden voraussichtlich in Stuttgart oder Ulm stattfinden.,

Kontakt: www.bbw-online.de

Verwandte Themen
Holger Rosa, Projektleiter Büroprint beim Büroring gemeinsam mit Infominds-Berater Frank Lenz, der für den Vertrieb der Software in Deutschland zuständig ist.
Büroring schließt strategische Partnerschaft mit Infominds weiter
Udo Böttcher, Geschäftsführer von Büromarkt Böttcher, hat neben der Logistik auch in seinen mobilen Shop investiert.
Büromarkt Böttcher investiert weiter in Wachstum weiter
Dr. Benedikt Erdmann: „Wir wachsen im PBS-Bereich, weil unsere Mitglieder insgesamt ein gutes Geschäft machen und nach meiner Beobachtung besser abschneiden als der Markt."
Soennecken zeigt sich zuversichtlich weiter
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter