BusinessPartner PBS

Otto Office startet Weihnachtssaison

  • 28.10.2013
  • Handel
  • Stefan Syndikus

Der Büroprodukte-Versandhändler Otto Office hat seinen Weihnachtsshop gestartet, er bietet ein umfangreiches Sortiment – von der Festtagsdekoration bis Geschenkideen.

Unter www.otto-office.com/de präsentiert der Versender für Büroprodukte ab sofort wieder ein großes Weihnachtssortiment zu günstigen Preisen. In zehn Kategorien unterteilt bietet die Themenwelt „Alles für die Weihnachtszeit“ jede Menge Geschenkideen für Geschäftspartner, Mitarbeiter, Kollegen sowie Familie und Freunde. Dazu kommen eine reichhaltige Auswahl an Verpackungsideen, Naschwerk, Festtagsdekorationen, Grußkarten sowie Kalender für das kommende Jahr.

„Der Weihnachtsshop ist bei unseren Kunden sehr beliebt und mittlerweile ein echter Evergreen“, so Angelika Issem, Bereichsleiterin Direktmarketing bei Otto Office. Als besonderes Highlight bewirbt der Versandhändler die Adventswochen. Direkt über die Startseite erreichbar, verbergen sich hinter jeder Adventswoche sieben exklusive Angebote, die jeweils für die gesamte Woche gültig sind. Zusätzlich finden im Newsletter Sonderaktionen statt, an denen der Kunde teilnehmen kann.

Kontakt: www.otto-office.com/de

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter