BusinessPartner PBS

Partner4Office verlässt EOSA

  • 28.12.2009
  • Handel
  • Werner Stark

Wegen der derzeit schwierigen Wirtschaftslage und der vorhandenen Währungsdifferenzen tritt das tschechische EOSA-Mitglied Partner4Office zum Jahresende aus der Händlerkooperation aus.

Die zwölf EOSA-Mitglieder sind damit zukünftig immer noch in 14 europäischen Ländern aktiv. Laut Firmeninfo soll der Kontakt zu Partner4Office weiterhin beibehalten und die "Tür offen gehalten" werden. Bereits zum Ende April 2009 hatte der britische Büroprodukte-Händler Office2Office die EOSA mit dem Grund der Währungsunterschiede zwischen Pfund und Euro verlassen. Die EOSA ist in Deutschland mit dem Bremer Fachhändler Plate vertreten.

Kontakt: www.eosa.biz

Verwandte Themen
Der memo Nachhaltigkeitsbericht 2017/18 steht ganz im Zeichen von Logistik und der Mobilität.
memo präsentiert Nachhaltigkeitsbericht weiter
Stolze Preisträger (von links): die FKS-Geschäftsführer Christian Schroeder und Wolfgang Rocker
FKS erhält „Großen Preis des Mittelstandes 2017“ weiter
Offene Worte zum Restrukturierungskurs: Holding-Geschäftsführer Robert Brech in Taufkirchen
Kaut-Bullinger-Filialschließungen werden konkret weiter
Seit Anfang des Jahres ist auch Tim Haas an Bord, der den Unternehmenswandel bei jaka leitet.
jaka feiert Jubiläum und Neugründung weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Kaut-Bullinger-Kundentag mit Rekordzuspruch weiter
Die Ehrig-Geschäftsführer Kerstin Ehrig-Wettstaedt und Torsten Ehrig
Ehrig feiert 70. Firmenjubiläum weiter