BusinessPartner PBS

Aus Karstadt kompakt wird Hertie

  • 29.01.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Damit ziert künftig ein bekannter Name die Karstadt-kompakt-Warenhäuser. Die Umbenennung lässt man sich einen zweistelligen Millionenbetrag kosten.

Der britische Investor Dawnay Day will für seine im Jahr 2005 vom Karstadt-Konzern übernommenen 74 kleineren Kaufhäuser einen der traditionsreichsten deutschen Warenhausnamen wiederbeleben. Bereits ab 1. März soll an allen Standorten das neu gestaltete rote Hertie-Logo auf silbernem Grund zu sehen sein. Die Namensrechte hatten die Briten bereits beim Kauf der Karstadt-Filialen miterworben. Mit der Umbennung soll jetzt auch nach außen hin die Abnabelung vom Essener Handelsriesen demonstriert werden. Der künftige Hertie-Konzern sieht sich als dritter Mitspieler auf dem deutschen Warenhausmarkt neben den etablierten Playern Karstadt und Kaufhof. Während die beiden in den Zentren der Großstädte präsent sind, geht Hertie einen anderen Weg mit so genannten "Nachbarschaftskaufhäusern" in überwiegend kleineren und mittleren Städten. Mit Verkaufsflächen zwischen 2500 und 8000 Quadratmetern will man geschickt die Lücke nutzen, die die Marktführer lassen.

Der britische Investor Dawnay Day will für seine im Jahr 2005 vom Karstadt-Konzern übernommenen 74 kleineren Kaufhäuser einen der traditionsreichsten deutschen Warenhausnamen wiederbeleben. Bereits ab 1. März soll an allen Standorten das neu gestaltete rote Hertie-Logo auf silbernem Grund zu sehen sein. Die Namensrechte hatten die Briten bereits beim Kauf der Karstadt-Filialen miterworben. Mit der Umbennung soll jetzt auch nach außen hin die Abnabelung vom Essener Handelsriesen demonstriert werden. Der künftige Hertie-Konzern sieht sich als dritter Mitspieler auf dem deutschen Warenhausmarkt neben den etablierten Playern Karstadt und Kaufhof. Während die beiden in den Zentren der Großstädte präsent sind, geht Hertie einen anderen Weg mit so genannten "Nachbarschaftskaufhäusern" in überwiegend kleineren und mittleren Städten. Mit Verkaufsflächen zwischen 2500 und 8000 Quadratmetern will man geschickt die Lücke nutzen, die die Marktführer lassen.

Kontakt: www.karstadt-kompakt.de

Kontakt: www.karstadt-kompakt.de

Der britische Investor Dawnay Day will für seine im Jahr 2005 vom Karstadt-Konzern übernommenen 74 kleineren Kaufhäuser einen der traditionsreichsten deutschen Warenhausnamen wiederbeleben. Bereits ab 1. März soll an allen Standorten das neu gestaltete rote Hertie-Logo auf silbernem Grund zu sehen sein. Die Namensrechte hatten die Briten bereits beim Kauf der Karstadt-Filialen miterworben. Mit der Umbennung soll jetzt auch nach außen hin die Abnabelung vom Essener Handelsriesen demonstriert werden. Der künftige Hertie-Konzern sieht sich als dritter Mitspieler auf dem deutschen Warenhausmarkt neben den etablierten Playern Karstadt und Kaufhof. Während die beiden in den Zentren der Großstädte präsent sind, geht Hertie einen anderen Weg mit so genannten "Nachbarschaftskaufhäusern" in überwiegend kleineren und mittleren Städten. Mit Verkaufsflächen zwischen 2500 und 8000 Quadratmetern will man geschickt die Lücke nutzen, die die Marktführer lassen.

Der britische Investor Dawnay Day will für seine im Jahr 2005 vom Karstadt-Konzern übernommenen 74 kleineren Kaufhäuser einen der traditionsreichsten deutschen Warenhausnamen wiederbeleben. Bereits ab 1. März soll an allen Standorten das neu gestaltete rote Hertie-Logo auf silbernem Grund zu sehen sein. Die Namensrechte hatten die Briten bereits beim Kauf der Karstadt-Filialen miterworben. Mit der Umbennung soll jetzt auch nach außen hin die Abnabelung vom Essener Handelsriesen demonstriert werden. Der künftige Hertie-Konzern sieht sich als dritter Mitspieler auf dem deutschen Warenhausmarkt neben den etablierten Playern Karstadt und Kaufhof. Während die beiden in den Zentren der Großstädte präsent sind, geht Hertie einen anderen Weg mit so genannten "Nachbarschaftskaufhäusern" in überwiegend kleineren und mittleren Städten. Mit Verkaufsflächen zwischen 2500 und 8000 Quadratmetern will man geschickt die Lücke nutzen, die die Marktführer lassen.

Kontakt: www.karstadt-kompakt.de

Kontakt: www.karstadt-kompakt.de

Verwandte Themen
Offene Worte zum Restrukturierungskurs: Holding-Geschäftsführer Robert Brech in Taufkirchen
Kaut-Bullinger-Filialschließungen werden konkret weiter
Seit Anfang des Jahres ist auch Tim Haas an Bord, der den Unternehmenswandel bei jaka leitet.
jaka feiert Jubiläum und Neugründung weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Kaut-Bullinger-Kundentag mit Rekordzuspruch weiter
Die Ehrig-Geschäftsführer Kerstin Ehrig-Wettstaedt und Torsten Ehrig
Ehrig feiert 70. Firmenjubiläum weiter
Andy Vögtli (rechts) hat seine Anteile an der Schoch Vögtli AG an Thomas Schoch übergeben.
Geschäftsübergabe bei Schoch Vögtli weiter
Mit der Zustimmung der Aktionäre ist die Akquisition von Staples durch die Private-Equity-Gesellschaft Sycamore Partners abgeschlossen.
Sycamore Partners schließt Staples-Akquisition ab weiter