BusinessPartner PBS

Prisma mit Umsatzrückgang

  • 29.01.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Trotz deutlicher Umsatzrückgänge insbesondere im Segment Großhandel konnte sich die Händler-Kooperation nicht zuletzt aufgrund verschiedener Aktivitäten im Markt behaupten.

"2006 war kein Fachhandelsjahr", so die Bilanz von Prisma-Geschäftsführer Michael Purper bei der Zahlen-Präsentation. Insgesamt gingen die Umsätze der Händler-Kooperation im Vergleich zum Vorjahr um 5,9 Prozent zurück. Dabei unterscheiden sich die Segmente Großhandel (Prisma-Service-Center) mit minus 8,1 Prozent und die übrigen Vertragslieferanten mit minus 4,9 Prozent deutlich. "Die marktbedingten und sicher auch überfälligen Veränderungen beim Großhandel konnten sich noch nicht im Markt durchsetzen, obwohl die klassischen Großhandelsleistungen für den Fachhandel von größter Bedeutung sind", so Purper. Größter Prisma-Einzellieferant ist inzwischen der Barsortimenter Libri mit 13,1 Millionen Euro (plus fünf Prozent); die sieben Prisma-Service-Center (PBS-Großhandel) realisierten 28,9 Millionen Euro bzw. 30 Prozent des ZR-Umsatzes. Die Anzahl der Mitglieder blieb fast konstant bei 811, wobei 41 Neuzugängen 42 Kündigungen/Geschäftsaufgaben gegenüberstanden. Für 2007 setzt die Prisma weiter auf die gezielte Unterstützung der Mitglieder wie beispielsweise durch das Standortsicherungs-Projekt.

"2006 war kein Fachhandelsjahr", so die Bilanz von Prisma-Geschäftsführer Michael Purper bei der Zahlen-Präsentation. Insgesamt gingen die Umsätze der Händler-Kooperation im Vergleich zum Vorjahr um 5,9 Prozent zurück. Dabei unterscheiden sich die Segmente Großhandel (Prisma-Service-Center) mit minus 8,1 Prozent und die übrigen Vertragslieferanten mit minus 4,9 Prozent deutlich. "Die marktbedingten und sicher auch überfälligen Veränderungen beim Großhandel konnten sich noch nicht im Markt durchsetzen, obwohl die klassischen Großhandelsleistungen für den Fachhandel von größter Bedeutung sind", so Purper. Größter Prisma-Einzellieferant ist inzwischen der Barsortimenter Libri mit 13,1 Millionen Euro (plus fünf Prozent); die sieben Prisma-Service-Center (PBS-Großhandel) realisierten 28,9 Millionen Euro bzw. 30 Prozent des ZR-Umsatzes. Die Anzahl der Mitglieder blieb fast konstant bei 811, wobei 41 Neuzugängen 42 Kündigungen/Geschäftsaufgaben gegenüberstanden. Für 2007 setzt die Prisma weiter auf die gezielte Unterstützung der Mitglieder wie beispielsweise durch das Standortsicherungs-Projekt.

Kontakt: www.prisma-online.biz

Kontakt: www.prisma-online.biz

"2006 war kein Fachhandelsjahr", so die Bilanz von Prisma-Geschäftsführer Michael Purper bei der Zahlen-Präsentation. Insgesamt gingen die Umsätze der Händler-Kooperation im Vergleich zum Vorjahr um 5,9 Prozent zurück. Dabei unterscheiden sich die Segmente Großhandel (Prisma-Service-Center) mit minus 8,1 Prozent und die übrigen Vertragslieferanten mit minus 4,9 Prozent deutlich. "Die marktbedingten und sicher auch überfälligen Veränderungen beim Großhandel konnten sich noch nicht im Markt durchsetzen, obwohl die klassischen Großhandelsleistungen für den Fachhandel von größter Bedeutung sind", so Purper. Größter Prisma-Einzellieferant ist inzwischen der Barsortimenter Libri mit 13,1 Millionen Euro (plus fünf Prozent); die sieben Prisma-Service-Center (PBS-Großhandel) realisierten 28,9 Millionen Euro bzw. 30 Prozent des ZR-Umsatzes. Die Anzahl der Mitglieder blieb fast konstant bei 811, wobei 41 Neuzugängen 42 Kündigungen/Geschäftsaufgaben gegenüberstanden. Für 2007 setzt die Prisma weiter auf die gezielte Unterstützung der Mitglieder wie beispielsweise durch das Standortsicherungs-Projekt.

"2006 war kein Fachhandelsjahr", so die Bilanz von Prisma-Geschäftsführer Michael Purper bei der Zahlen-Präsentation. Insgesamt gingen die Umsätze der Händler-Kooperation im Vergleich zum Vorjahr um 5,9 Prozent zurück. Dabei unterscheiden sich die Segmente Großhandel (Prisma-Service-Center) mit minus 8,1 Prozent und die übrigen Vertragslieferanten mit minus 4,9 Prozent deutlich. "Die marktbedingten und sicher auch überfälligen Veränderungen beim Großhandel konnten sich noch nicht im Markt durchsetzen, obwohl die klassischen Großhandelsleistungen für den Fachhandel von größter Bedeutung sind", so Purper. Größter Prisma-Einzellieferant ist inzwischen der Barsortimenter Libri mit 13,1 Millionen Euro (plus fünf Prozent); die sieben Prisma-Service-Center (PBS-Großhandel) realisierten 28,9 Millionen Euro bzw. 30 Prozent des ZR-Umsatzes. Die Anzahl der Mitglieder blieb fast konstant bei 811, wobei 41 Neuzugängen 42 Kündigungen/Geschäftsaufgaben gegenüberstanden. Für 2007 setzt die Prisma weiter auf die gezielte Unterstützung der Mitglieder wie beispielsweise durch das Standortsicherungs-Projekt.

Kontakt: www.prisma-online.biz

Kontakt: www.prisma-online.biz

Verwandte Themen
dokuworks-Geschäftsführer Markus Weber gemeinsam mit Prokuristin Binaca Reeh
Binaca Reeh wird Prokuristin bei dokuworks weiter
Büroprofi-Gruppe beim Treffen in Fulda: Im November sollen die ersten Partner mit dem neuen Online-Shop starten.
Büroprofi vor dem Start des neuen Webshops weiter
Der memo Nachhaltigkeitsbericht 2017/18 steht ganz im Zeichen von Logistik und der Mobilität.
memo präsentiert Nachhaltigkeitsbericht weiter
Stolze Preisträger (von links): die FKS-Geschäftsführer Christian Schroeder und Wolfgang Rocker
FKS erhält „Großen Preis des Mittelstandes 2017“ weiter
Offene Worte zum Restrukturierungskurs: Holding-Geschäftsführer Robert Brech in Taufkirchen
Kaut-Bullinger-Filialschließungen werden konkret weiter
Seit Anfang des Jahres ist auch Tim Haas an Bord, der den Unternehmenswandel bei jaka leitet.
jaka feiert Jubiläum und Neugründung weiter