BusinessPartner PBS

Prisma mit Umsatzrückgang

  • 29.01.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Trotz deutlicher Umsatzrückgänge insbesondere im Segment Großhandel konnte sich die Händler-Kooperation nicht zuletzt aufgrund verschiedener Aktivitäten im Markt behaupten.

"2006 war kein Fachhandelsjahr", so die Bilanz von Prisma-Geschäftsführer Michael Purper bei der Zahlen-Präsentation. Insgesamt gingen die Umsätze der Händler-Kooperation im Vergleich zum Vorjahr um 5,9 Prozent zurück. Dabei unterscheiden sich die Segmente Großhandel (Prisma-Service-Center) mit minus 8,1 Prozent und die übrigen Vertragslieferanten mit minus 4,9 Prozent deutlich. "Die marktbedingten und sicher auch überfälligen Veränderungen beim Großhandel konnten sich noch nicht im Markt durchsetzen, obwohl die klassischen Großhandelsleistungen für den Fachhandel von größter Bedeutung sind", so Purper. Größter Prisma-Einzellieferant ist inzwischen der Barsortimenter Libri mit 13,1 Millionen Euro (plus fünf Prozent); die sieben Prisma-Service-Center (PBS-Großhandel) realisierten 28,9 Millionen Euro bzw. 30 Prozent des ZR-Umsatzes. Die Anzahl der Mitglieder blieb fast konstant bei 811, wobei 41 Neuzugängen 42 Kündigungen/Geschäftsaufgaben gegenüberstanden. Für 2007 setzt die Prisma weiter auf die gezielte Unterstützung der Mitglieder wie beispielsweise durch das Standortsicherungs-Projekt.

"2006 war kein Fachhandelsjahr", so die Bilanz von Prisma-Geschäftsführer Michael Purper bei der Zahlen-Präsentation. Insgesamt gingen die Umsätze der Händler-Kooperation im Vergleich zum Vorjahr um 5,9 Prozent zurück. Dabei unterscheiden sich die Segmente Großhandel (Prisma-Service-Center) mit minus 8,1 Prozent und die übrigen Vertragslieferanten mit minus 4,9 Prozent deutlich. "Die marktbedingten und sicher auch überfälligen Veränderungen beim Großhandel konnten sich noch nicht im Markt durchsetzen, obwohl die klassischen Großhandelsleistungen für den Fachhandel von größter Bedeutung sind", so Purper. Größter Prisma-Einzellieferant ist inzwischen der Barsortimenter Libri mit 13,1 Millionen Euro (plus fünf Prozent); die sieben Prisma-Service-Center (PBS-Großhandel) realisierten 28,9 Millionen Euro bzw. 30 Prozent des ZR-Umsatzes. Die Anzahl der Mitglieder blieb fast konstant bei 811, wobei 41 Neuzugängen 42 Kündigungen/Geschäftsaufgaben gegenüberstanden. Für 2007 setzt die Prisma weiter auf die gezielte Unterstützung der Mitglieder wie beispielsweise durch das Standortsicherungs-Projekt.

"2006 war kein Fachhandelsjahr", so die Bilanz von Prisma-Geschäftsführer Michael Purper bei der Zahlen-Präsentation. Insgesamt gingen die Umsätze der Händler-Kooperation im Vergleich zum Vorjahr um 5,9 Prozent zurück. Dabei unterscheiden sich die Segmente Großhandel (Prisma-Service-Center) mit minus 8,1 Prozent und die übrigen Vertragslieferanten mit minus 4,9 Prozent deutlich. "Die marktbedingten und sicher auch überfälligen Veränderungen beim Großhandel konnten sich noch nicht im Markt durchsetzen, obwohl die klassischen Großhandelsleistungen für den Fachhandel von größter Bedeutung sind", so Purper. Größter Prisma-Einzellieferant ist inzwischen der Barsortimenter Libri mit 13,1 Millionen Euro (plus fünf Prozent); die sieben Prisma-Service-Center (PBS-Großhandel) realisierten 28,9 Millionen Euro bzw. 30 Prozent des ZR-Umsatzes. Die Anzahl der Mitglieder blieb fast konstant bei 811, wobei 41 Neuzugängen 42 Kündigungen/Geschäftsaufgaben gegenüberstanden. Für 2007 setzt die Prisma weiter auf die gezielte Unterstützung der Mitglieder wie beispielsweise durch das Standortsicherungs-Projekt.

"2006 war kein Fachhandelsjahr", so die Bilanz von Prisma-Geschäftsführer Michael Purper bei der Zahlen-Präsentation. Insgesamt gingen die Umsätze der Händler-Kooperation im Vergleich zum Vorjahr um 5,9 Prozent zurück. Dabei unterscheiden sich die Segmente Großhandel (Prisma-Service-Center) mit minus 8,1 Prozent und die übrigen Vertragslieferanten mit minus 4,9 Prozent deutlich. "Die marktbedingten und sicher auch überfälligen Veränderungen beim Großhandel konnten sich noch nicht im Markt durchsetzen, obwohl die klassischen Großhandelsleistungen für den Fachhandel von größter Bedeutung sind", so Purper. Größter Prisma-Einzellieferant ist inzwischen der Barsortimenter Libri mit 13,1 Millionen Euro (plus fünf Prozent); die sieben Prisma-Service-Center (PBS-Großhandel) realisierten 28,9 Millionen Euro bzw. 30 Prozent des ZR-Umsatzes. Die Anzahl der Mitglieder blieb fast konstant bei 811, wobei 41 Neuzugängen 42 Kündigungen/Geschäftsaufgaben gegenüberstanden. Für 2007 setzt die Prisma weiter auf die gezielte Unterstützung der Mitglieder wie beispielsweise durch das Standortsicherungs-Projekt.

Kontakt: www.prisma-online.biz

Kontakt: www.prisma-online.biz

Kontakt: www.prisma-online.biz

Kontakt: www.prisma-online.biz

Verwandte Themen
Lyreco, hier am Standort in Barsingenhausen, hat die besten Lieferanten ausgezeichnet.
Lyreco zeichnet Lieferanten aus weiter
Informierten auf der Paperworld in Frankfurt über die nächsten Schritte (v.l.): InterES-Geschäftsführer Wolfgang Möbus; Cordula Adamek, Geschäftsführerin Kaut-Bullinger Büro-Systemhaus; Robert Brech, Geschäftsführer der Kaut-Bullinger Holding; Bernhard Gr
Umbau bei Kaut-Bullinger im Plan weiter
duo schreib & spiel erweitert die Geschäftsführung.
Gabriele Lubasch erweitert duo-Geschäftsführung weiter
Freuen sich über die erneute Auszeichnung (v.l.): die Streit-Mitarbeiter Simon Gewald (kaufm. Leiter), Julia Jawinski (Personal), Marc Fuchs (Leiter Business Unit Streit systec)
Streit erhält erneut Auszeichnung weiter
Computacenter Deutschland bleibt auf Kurs.
Computacenter steigert Umsatz und Gewinn in Deutschland weiter
Frank Eismann, Sprecher des Vorstands der winwin Office Network
winwin Office Network beteiligt sich an FCS Financial & Consulting Services weiter