BusinessPartner PBS

Versandhändler Takkt mit Umsatzrückgang

  • 30.04.2009
  • Handel
  • Jörg Müllers

Die Stuttgarter Takkt-Gruppe hat im ersten Quartal 2009 einen Umsatz von 186,4 Millionen Euro erzielt (1. Quartal 2008: 240,5). Dies stellt gegenüber dem Vorjahr einen Rückgang um 22,5 Prozent dar.

Bereinigt um Währungseffekte ist der Umsatz des Versandhändlers für Büro- und Betriebseinrichtungen („Kaiser + Kraft“, „Topdeq“) sogar um 25,3 Prozent gesunken. „Die Deutlichkeit und Breite des in den letzten Monaten erlebten konjunkturellen Einbruchs ist in der Unternehmensgeschichte der Takkt-Gruppe beispiellos“, kommentierte der Vorstandsvorsitzende Georg Gayer die Entwicklung. Der deutliche Umsatzrückgang habe aber keine negative Auswirkung auf die Rohertragsmarge gehabt, die stattdessen antizyklisch verbessert worden sei.

Kaiser + Kraft Europa, in den letzten drei Jahren der wichtigste Wachstumstreiber in der Gruppe, wurde von der Wirtschaftkrise am stärksten getroffen. Insgesamt ergab sich im ersten Quartal ein Umsatzrückgang von 27,1 Prozent auf 103,9 (142,5) Millionen Euro. Auch Topdeq als Spezialist für Designer-Büroausstattung hat einen Umsatzrückgang von 26,5 Prozent auf 16,4 (22,3) Millionen Euro verbuchen müssen. Von den drei Geschäftsbereichen am besten geschlagen habe sich „K + K America“. Umgerechnet in die Berichtswährung Euro fiel der Umsatzrückgang aufgrund des stärkeren US-Dollars mit 12,4 Prozent auf 66,3 (75,7) Millionen Euro vergleichsweise gering aus. Angesichts der schwachen Nachfrageentwicklung im ersten Quartal und der nach wie vor trüben konjunkturellen Aussichten geht der Vorstand der Takkt AG für das Gesamtjahr 2009 von einem organischen Umsatzrückgang im Konzern zwischen 15 und 25 Prozent aus.

Kontakt: www.takkt.de

Verwandte Themen
Vorreiterroller bei der digitalen Transformation übernehmen: Streit-Geschäftsführer Rudolf Bischler auf der Kick Off-Veranstaltung
Bürodienstleister Streit mit Rekordumsatz weiter
Logistik als Rückgrat des Erfolgs: Die Böttcher AG hat 2017 ein weiteres Lager in Betrieb genommen.
Böttcher AG wächst um 35 Prozent weiter
Printus modernisiert derzeit seine Unternehmenssoftware. (Bild: Printus)
Auch Printus setzt auf SAP weiter
Besprechungsräume bei der uniVersa-Versicherung, die Franken Lehrmittel Medientechnik realisiert hat – der Händler hat sich jetzt dem Netzwerk AV-Solution Partner angeschlossen.
Neue Mitglieder verstärken AV-Netzwerk weiter
memo Möbelkatalog 2018: viele Anregungen für ein „grünes Büro“ Bild: Titelbild memo Möbelkatalog 2018
memo forciert Bereich Büroeinrichtung weiter
Auch in Zukunft setzt Kaiser+Kraft weiterhin verstärkt auf nachhaltiges Wirtschaften.
Kaiser+Kraft setzt ganz auf Klimaneutralität weiter