BusinessPartner PBS

CE-Aktionäre stimmen der Staples-Offerte zu

Das Übernahmeangebot von Staples ist bei der überwiegenden Mehrheit der CE-Aktionäre auf große Zustimmung gestoßen. Die Annahmefrist für das Übernahmeangebot endete am 27. Juni um 17.30 Uhr.

Zusammen mit den 25 541 668 Stammaktien, die Staples Acquisition B.V. bereits erworben hat, repräsentieren die 152 495 551 angebotenen Stammaktien 95,2 Prozent der ausgegebenen und im Umlauf befindlichen Aktien von Corporate Express N.V. Die angebotenen Vorzugsaktien machen 99,7 Prozent der insgesamt ausgegebenen und im Umlauf befindlichen Serie A Aktien aus. Gemeinsam mit den bereits erworbenen Bonds in Höhe von rund 6,7 Millionen Euro belaufen sich die angebotenen Bonds auf 99,1 Prozent des im umlauf befindlichen Kapitals von zwei Prozent Subordinated Convertible Bonds, die 2010 in Stammaktien von Corporate Express umgetauscht werden können.

In Übereinstimmung mit der niederländischen Verordnung für Übernahmeangebote wird Staples nun bis zum 2. Juli bekannt geben, ob die noch nicht erfüllten Bedingungen bis zu diesem Zeitpunkt erfüllt wurden und das Angebot vorbehaltlos angenommen wird.

Kontakt: www.staples.de, www.corporateexpress.de

Verwandte Themen
Der memo Nachhaltigkeitsbericht 2017/18 steht ganz im Zeichen von Logistik und der Mobilität.
memo präsentiert Nachhaltigkeitsbericht weiter
Stolze Preisträger (von links): die FKS-Geschäftsführer Christian Schroeder und Wolfgang Rocker
FKS erhält „Großen Preis des Mittelstandes 2017“ weiter
Offene Worte zum Restrukturierungskurs: Holding-Geschäftsführer Robert Brech in Taufkirchen
Kaut-Bullinger-Filialschließungen werden konkret weiter
Seit Anfang des Jahres ist auch Tim Haas an Bord, der den Unternehmenswandel bei jaka leitet.
jaka feiert Jubiläum und Neugründung weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Kaut-Bullinger-Kundentag mit Rekordzuspruch weiter
Die Ehrig-Geschäftsführer Kerstin Ehrig-Wettstaedt und Torsten Ehrig
Ehrig feiert 70. Firmenjubiläum weiter