BusinessPartner PBS

Office Depot büßt Gewinn ein

  • 30.07.2007
  • Handel
  • Susanne Fuchs

Der weltweit agierende Büroartikelhändler erwirtschaftete im zweiten Quartal 8 Prozent weniger Gewinn. Das Unternehmen gab als Grund die schwachen Umsätze im nordamerikanischen Geschäft an.

Der Nettogewinn des nach eigenen Angaben zweitgrößten Bürohändlers in den USA sank im zweiten Quartal 2007 auf 109,1 Millionen Dollar beziehungsweise 40 Cents pro Aktie. Im Vorjahreszeitraum lag der Gewinn bei 118,3 Millionen Dollar sowie 41 Cents pro Aktie. Vor Einmaleffekten betrug der Gewinn 43 Cents pro Aktie nach 35 Cents pro Aktie im Vorjahr. Der Umsatz nahm von 3,49 Milliarden auf 3,63 Milliarden Dollar zu. Analysten erwarteten einen Gewinn von 43 Cents pro Aktie und einen Umsatz von 3,69 Milliarden Dollar.

Verwandte Themen
Takkt-Zentrale in Stuttgart
Takkt wächst und treibt digitale Agenda voran weiter
"Arbeit der Zukunft" war das zentrale Thema des Kundentags bei office360.
Fachhändler office360 zeigt Trends auf weiter
Jens Melzer, Geschäftsbereichsleiter Warengeschäft und Prokurist bei Soennecken
Soennecken und Conrad vereinbaren Zusammenarbeit weiter
Im Mai startet die Händler-Kooperation AV-Solution Partner zu ihrer diesjährigen Roadshow unter dem Motto „Kommunikation 4.0 im Unternehmen“.
Die AV-Solution Partner laden ein weiter
Ubiquitech-Website
Soennecken und Ubiquitech gehen Partnerschaft ein weiter
Im neuen Conrad-B2B-Shop können die Kunden eigene Produktlisten direkt für die Bestellung hochladen oder per Voice Search passende Produkte suchen.
Conrad Business Supplies relauncht Marktplatz weiter