BusinessPartner PBS

Office Depot mit Quartalsverlust

  • 30.07.2008
  • Handel
  • Jörg Müllers

Der US-amerikanische Büroartikelhändler Office Depot hat das zweite Quartal 2008 mit einem Verlust in Höhe von rund 2 Millionen US-Dollar (USD) abgeschlossen.

Im entsprechenden Vorjahresquartal hatte das Unternehmen noch einen Gewinn von 106 Millionen USD erzielt. Stark eingebrochen war der Gewinn des Unternehmens aber bereits im 1. Quartal dieses Jahres. Als Hauptgrund nannte Office Depot die im Zuge der Immobilienkrise noch weiter zurückgegangene Nachfrage in Nordamerika, speziell in den US-Bundesstaaten Florida und Kalifornien, sowie sinkende Margen. Im Auslandsgeschäft konnte das Unternehmen dagegen leicht wachsen. Die angespannte Wirtschaftslage in Europa hätte dieses Wachstum aber begrenzt.

Kontakt: www.officedepot.com

Verwandte Themen
Freuen sich über die erneute Auszeichnung (v.l.): die Streit-Mitarbeiter Simon Gewald (kaufm. Leiter), Julia Jawinski (Personal), Marc Fuchs (Leiter Business Unit Streit systec)
Streit erhält erneut Auszeichnung weiter
Computacenter Deutschland bleibt auf Kurs.
Computacenter steigert Umsatz und Gewinn in Deutschland weiter
Frank Eismann, Sprecher des Vorstands der winwin Office Network
winwin Office Network beteiligt sich an FCS Financial & Consulting Services weiter
Platinum Equity übernimmt das Australien/Neuseeland-Geschäft von Staples.
Staples trennt sich von Australien-Geschäft weiter
Brüggershemke und Reinkemeier Website: Fullservice aus einer Hand
Sanierung von Brüggershemke + Reinkemeier auf gutem Weg weiter
Website von Lyreco Switzerland: Fokus auf zusätzliche Sortimente
Lyreco Switzerland stabilisiert Umsätze weiter