BusinessPartner PBS

Office Depot mit Quartalsverlust

  • 30.07.2008
  • Handel
  • Jörg Müllers

Der US-amerikanische Büroartikelhändler Office Depot hat das zweite Quartal 2008 mit einem Verlust in Höhe von rund 2 Millionen US-Dollar (USD) abgeschlossen.

Im entsprechenden Vorjahresquartal hatte das Unternehmen noch einen Gewinn von 106 Millionen USD erzielt. Stark eingebrochen war der Gewinn des Unternehmens aber bereits im 1. Quartal dieses Jahres. Als Hauptgrund nannte Office Depot die im Zuge der Immobilienkrise noch weiter zurückgegangene Nachfrage in Nordamerika, speziell in den US-Bundesstaaten Florida und Kalifornien, sowie sinkende Margen. Im Auslandsgeschäft konnte das Unternehmen dagegen leicht wachsen. Die angespannte Wirtschaftslage in Europa hätte dieses Wachstum aber begrenzt.

Kontakt: www.officedepot.com

Verwandte Themen
Winfried Schneider, Geschäftsfeldleiter Drucken + Kopieren bei Soennecken
Soennecken und UFP schließen Partnerschaft weiter
Geschäftsführer Rudolf Bischler bei der Präsentation der Jahresergebnisse von Streit Service & Solutions vor den Mitarbeitern in Hausach. (Bild: Streit)
Fachhändler Streit will 50-Millionen-Marke reißen weiter
Seit 1. Januar ist Markus Weber alleiniger Geschäftsführer und Inhaber des Siegener Fachhandelsunternehmens dokuworks.
Aus dokuteam SüdWest wird dokuworks weiter
Robin Morgenstern, Vorstand der Morgenstern AG
„Exponentielles Wachstum bei der Digitalisierung“ weiter
Profi-Team des SC Freiburg: Mit dem Start der Rückrunde wird der Versandhändler memo Sponsor des Vereins. (Bild: SC Freiburg)
memo mit Bandenwerbung beim SC Freiburg weiter
Soldan-Geschäftsführer René Dreske
Soldan strafft die Organisation weiter