BusinessPartner PBS

Versender Takkt bleibt auf Wachstumskurs

  • 30.10.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Der führende B2B-Versandhändler für Büro- und Lagerausstattung konnte in den ersten neun Monaten seinen Umsatz um knapp fünf Prozent auf 736,9 Millionen Euro steigern.

"Der gute Geschäftsverlauf in den ersten neun Monaten belegt erneut, dass unsere Strategie der internationalen Diversifizierung richtig ist", sagte Georg Gayer, Vorstandschef der Stuttgarter Takkt AG, heute zur Entwicklung. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg im gleichen Zeitraum von 84 auf 101,3 Millionen Euro. Dies entspricht einem Zuwachs von 20,6 Prozent. Kaiser + Kraft Europa als der größte Geschäftsbereich erzielte im Vorjahresvergleich alleine eine Umsatzsteigerung von 16,2 Prozent auf 374,7 Millionen Euro. Die auf designbetonte Büroprodukte ausgerichtete Tochter Topdeq mit Sitz in Pfungstadt konnte nach abgeschlossener Respositionierung als Premiummarke den Umsatz um 8,9 Prozent auf 66,1 Millionen Euro steigern.

Kontakt: www.takkt.de

Verwandte Themen
Dr. Benedikt Erdmann: „Wir wachsen im PBS-Bereich, weil unsere Mitglieder insgesamt ein gutes Geschäft machen und nach meiner Beobachtung besser abschneiden als der Markt."
Soennecken zeigt sich zuversichtlich weiter
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter