BusinessPartner PBS
Mit insgesamt 792 Seiten und über 16.000 Artikeln kann der BüroBest-Hauptkatalog 2017 als wahres „Schwergewicht“ der Branche gelten.
Mit insgesamt 792 Seiten und über 16.000 Artikeln kann der BüroBest-Hauptkatalog 2017 als wahres „Schwergewicht“ der Branche gelten.

Erweitertes Portfolio: Soennecken-Hauptkatalog legt um 144 Seiten zu

Mit über 3600 Artikeln mehr als im Vorjahr umfasst der BüroBest-Hauptkatalog von Soennecken mehr Produkte und Seiten als je zuvor. Mit der Erweiterung will die Genossenschaft den steigenden Anforderungen der Kunden gerecht werden.

Kerstin Kneffel, Leiterin Produktmanagement und Einkauf bei Soennecken
Kerstin Kneffel, Leiterin Produktmanagement und Einkauf bei Soennecken

„Mit neuen Produkten, neuen Marken, Modellen und Themen bietet der Katalog Mitgliedern und ihren Kunden eine nochmal deutlich breitere Auswahl als sie es bislang gewöhnt waren“, sagt Jens Melzer, Geschäftsbereichsleiter Warengeschäft und Prokurist der Soennecken eG.

Allein für das Segment „Büro- und Betriebsausstattung“ ist das Angebot mit Arbeitskleidung, Werkzeugen und vielen weiteren Artikeln um 30 Seiten gewachsen. Für den Technik-Bereich beinhaltet der neue BüroBest-Hauptkatalog, neben Ergänzungen des bestehenden Sortiments, zahlreiche Neuerungen rund um Kommunikation, Ergonomie, Drucker, Scanner und jegliches Zubehör.  

Aktuelle Trends wie „Malen für Erwachsene“ im erweiterten Themenbereich „Kreativ“ finden 2017 ebenso ihren Platz im Katalog wie weitere Individualartikel, die die Kunden selbst gestalten können. Auch die Eigenmarke hat die Genossenschaft um viele Neuheiten erweitert. Als starke Marke sei Soennecken damit in allen Sortimentsbereichen als qualitativ hochwertige und preislich attraktive Alternative gut vertreten, heißt es aus Overath.  

„Der Arbeitsplatz wird immer mehr zu einem Lebensraum, der höhere Anforderungen an Atmosphäre, Service und Gesundheit stellt“, sagt Kerstin Kneffel, Leiterin Produktmanagement und Einkauf bei Soennecken. „Diese neue Arbeitswelt sollen die Soennecken-Händler mit weiteren Produkten, auch abseits der klassischen Büroartikel, bedienen können.“ Kleines Beispiel: Ab 2017 sollen sich Kunden aus dem Katalog frisches und regionales Obst direkt ins Büro liefern lassen können.  

Kontakt: www.soennecken.de 

Verwandte Themen
Udo Böttcher
Böttcher AG im rasanten Vorwärtsgang weiter
Hofmann + Zeiher in Pfungstadt
Hofmann + Zeiher für 2018 einsatzbereit weiter
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Robert Brech
Situation bei Kaut-Bullinger deutlich verbessert weiter
Kommunikations- und Infoplattform: das Sonderareal „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld (Bild: Messe Frankfurt / Jens Liebchen)
„Büro der Zukunft“ als Chance für den Handel weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter