BusinessPartner PBS

Führungswechsel bei Streit Systec

  • 31.10.2011
  • Handel
  • Werner Stark

Bei der Streit Service & Solution GmbH & Co. KG vollzieht sich ein Wechsel in der Führung der auf Druckmanagement ausgerichteten Servicemarke Streit Systec: Tim Haas löst Christof Rösch ab.

Auf den bisherige Leiter Christof Rösch, der nach 26 Jahren das Unternehmen im Sommer verlassen hat und zu Kyocera gewechselt ist, folgt mit Wirkung vom 7. November Tim Haas. Haas hat bei der Leitwerk AG bisher als Gesamtvertriebsleiter Marketingkonzepte entwickelt und neue Vertriebsstrukturen aufgebaut. So war er unter anderem verantwortlich für die Führung und Integration der Leitwerk-Niederlassung in Frankreich sowie für Konzept, Einführung und Weiterentwicklung einer permanenten Hausmesse. Für Streit Systec soll Tim Haas den Ausbau der regionalen Position im Bereich Mehrwert und Kundenzufriedenheit vorantreiben.

Die Streit Service & Solution GmbH & Co. KG ist ein mittelständisches Familienunternehmen in zweiter Generation mit Sitz in Hausach im Südschwarzwald sowie Verkaufsbüros in Freiburg, Donaueschingen und Reutlingen. Mit rund 200 Mitarbeitern ist Streit mit seinen drei Servicemarken in den Bereichen Büroeinrichtung, Bürotechnik und Bürobedarf aktiv: Streit Inhouse ist seit vielen Jahren einer der führenden Büroeinrichter im Südwesten Deutschlands, Streit Systec Systemberater für Druckmanagement und Streit Office ein etablierter Dienstleister für Büromaterial.

Kontakt: www.streit.de

Verwandte Themen
Offene Worte zum Restrukturierungskurs: Holding-Geschäftsführer Robert Brech in Taufkirchen
Kaut-Bullinger-Filialschließungen werden konkret weiter
Seit Anfang des Jahres ist auch Tim Haas an Bord, der den Unternehmenswandel bei jaka leitet.
jaka feiert Jubiläum und Neugründung weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Kaut-Bullinger-Kundentag mit Rekordzuspruch weiter
Die Ehrig-Geschäftsführer Kerstin Ehrig-Wettstaedt und Torsten Ehrig
Ehrig feiert 70. Firmenjubiläum weiter
Andy Vögtli (rechts) hat seine Anteile an der Schoch Vögtli AG an Thomas Schoch übergeben.
Geschäftsübergabe bei Schoch Vögtli weiter
Mit der Zustimmung der Aktionäre ist die Akquisition von Staples durch die Private-Equity-Gesellschaft Sycamore Partners abgeschlossen.
Sycamore Partners schließt Staples-Akquisition ab weiter