BusinessPartner PBS

Sanford-Mutter mit Gewinnanstieg

Der amerikanische Mischkonzern Newell Rubbermaid, der sich seit dem vergangenen Jahr verstärkt auf seine Kerngeschäftsfelder wie Büroprodukte oder Schreibgeräte konzentriert, legt wieder zu.

So stieg der Umsatz im vierten Quartal um 3,5 Prozent auf 1,64 Milliarden Dollar. Der Nettogewinn legte von 77 Millionen Dollar im Vorjahr auf 102.2 Millionen Dollar zu, was vom Unternehmen mit einer starken Nachfrage nach Büroprodukten sowie einem Wachstum in den Home- und Family-Segmenten begründet wird. Newell Rubbermaid ist mit der Sanford-Division neben bekannten Schreibgeräte-Marken wie Parker, Waterman, Rotring oder Sharpie verstärkt im Büro-Segment mit Marken wie Dymo, Rolodex, Eldon oder der zuletzt erworbenen CardScan aktiv. Anfang des Jahres hat der frühere Esselte-Office-Products-CEO Magnus Nicolin die Verantwortung für das Europa-Geschäft übernommen.

Kontakt: www.newellrubbermaid.com

Verwandte Themen
Jörg Hartmann, Business Development Manager Vertical Displays bei BenQ Deutschland
BenQ verstärkt Engagement in vertikalen Märkten weiter
dxp distribution kauft Scandienstleister abc-scan.de weiter
Brian Boyd, seit Mai 2014 Geschäftsführer Marketing und Vertrieb bei Klöber, verlässt den Büromöbelhersteller.
Boyd verlässt Klöber weiter
Das international agierende Familienunternehmen Maul, hier der Standort Kirchen im Siegerland, produziert an zwei Standorten in Deutschland weit über 1000 Produkte.
Maul mit Leuchten auf Erfolgskurs weiter
Arthur Breuer und André Müller bilden das Führungsduo bei DLL-DACH
Neue Führungsspitze bei DLL weiter
Isabell Hertlein
Isabell Hertlein neue Kinnarps-Verkaufsleiterin weiter