BusinessPartner PBS

Clover gründet deutschen Standort

Aus der K+U Printware wird zum 1. März Clover Germany. 2012 hatte das amerikanische Unternehmen Clover Technologies den Hersteller von Alternativsupplies aus Ettenheim übernommen.

Nach der Übernahme der K+U Printware 2012 will Clover den K+U Standort in Ettenheim weiterentwickeln, um das Leistungsvermögen in der DACH-Region weiter zu fördern und auszubauen, teilte Clover Technologies mit. K+U Printware werde seinen Namen formal in Clover Germany GmbH ändern, aber mit der Betreuung der Kunden wie zuvor fortfahren. Prozesse und Ansprechpartner sollen weiter bestehen bleiben, hieß es in einer Ankündigung an die Kunden. „Die Entstehung der Clover Germany kombiniert mit unseren anderen europäischen Clover Niederlassungen bieten eine umfassende Abdeckung und Unterstützung für alle Kunden, ob global oder länderbasierend“, betonte Mario Lichtenstein von der Geschäftsführung. In der nächsten Phase des Wachstums werde man damit beginnen, ein „durchgängiges und paneuropäisches Geschäft“ aufzubauen.

Kontakt: www.freecolor.de, www.clovertech.com

Verwandte Themen
Website von NEC Display Solutions
NEC startet neues Prämienprogramm für den Handel weiter
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter