BusinessPartner PBS

Clover gründet deutschen Standort

Aus der K+U Printware wird zum 1. März Clover Germany. 2012 hatte das amerikanische Unternehmen Clover Technologies den Hersteller von Alternativsupplies aus Ettenheim übernommen.

Nach der Übernahme der K+U Printware 2012 will Clover den K+U Standort in Ettenheim weiterentwickeln, um das Leistungsvermögen in der DACH-Region weiter zu fördern und auszubauen, teilte Clover Technologies mit. K+U Printware werde seinen Namen formal in Clover Germany GmbH ändern, aber mit der Betreuung der Kunden wie zuvor fortfahren. Prozesse und Ansprechpartner sollen weiter bestehen bleiben, hieß es in einer Ankündigung an die Kunden. „Die Entstehung der Clover Germany kombiniert mit unseren anderen europäischen Clover Niederlassungen bieten eine umfassende Abdeckung und Unterstützung für alle Kunden, ob global oder länderbasierend“, betonte Mario Lichtenstein von der Geschäftsführung. In der nächsten Phase des Wachstums werde man damit beginnen, ein „durchgängiges und paneuropäisches Geschäft“ aufzubauen.

Kontakt: www.freecolor.de, www.clovertech.com

Verwandte Themen
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialisten ESI weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter
Rege Beteiligung beim Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter
Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter weiter
Arnald Ho, CEO von Print Rite (links) und Andrew Doherty, neuer General Manager von Print-Rite Europe
Andrew Doherty führt Print-Rite Europe weiter
Christopher Rheidt, Geschäftsführer von TA Triumph-Adler
TA Triumph-Adler steigert Umsatz weiter