BusinessPartner PBS

LPR übernimmt Service für Samsung B2B-Drucker

Der Logistik- und Servicespezialist LPR übernimmt ab 1. Juli bundesweit den Reparatur- und Vor-Ort-Service für die B2B-Lösungen der Samsung-Druckersparte.

Der Hersteller baut damit sein Service-Angebot für das Geschäft mit Unternehmenskunden weiter aus. Diese profitieren im Falle eines Defektes von einem qualifizierten Vor-Ort-Service am nächsten Geschäftstag. LPR hat hierzu gemeinsam mit Samsung die notwendige Logistik sowie ein speziell trainiertes Expertenteam aufgebaut. Seit Mitte Mai wird der Service schrittweise vom bisherigen Partner Transimex übergeben, so dass der Umstellungsprozess bis Ende Juni abgeschlossen sein soll. LPR hat für die benötigten Ersatzteilbestände und Verbrauchsmaterialien bereits eine Lager- und Logistikinfrastruktur aufgebaut, um Servicetechniker bundesweit innerhalb eines Tages mit Teilen versorgen zu können. Zur Sicherstellung des Service hat Samsung im Rahmen des PowerPartner Programms bundesweit rund 120 ausgebildete und serviceautorisierte Fachhandelspartner, die als Ergänzung zum eigenen Service-Angebot in Zusammenarbeit mit LPR weitere Leistungen anbieten.

„Ein schneller und qualitativ hochwertiger Service ist ein absolutes Schlüsselkriterium für unser rasch wachsendes B2B-Geschäft“, erläutert Jürgen F. Krüger, Director Sales and Marketing der Samsung Printing Division. „Wir sind daher auf einen erfahrenen Partner angewiesen, um unseren Kunden auch im Service- und Reparaturfall die gewohnt hohe Qualität bieten zu können.“

Kontakt: www.samsung.de, www.lpr.de

Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter