BusinessPartner PBS

LPR übernimmt Service für Samsung B2B-Drucker

Der Logistik- und Servicespezialist LPR übernimmt ab 1. Juli bundesweit den Reparatur- und Vor-Ort-Service für die B2B-Lösungen der Samsung-Druckersparte.

Der Hersteller baut damit sein Service-Angebot für das Geschäft mit Unternehmenskunden weiter aus. Diese profitieren im Falle eines Defektes von einem qualifizierten Vor-Ort-Service am nächsten Geschäftstag. LPR hat hierzu gemeinsam mit Samsung die notwendige Logistik sowie ein speziell trainiertes Expertenteam aufgebaut. Seit Mitte Mai wird der Service schrittweise vom bisherigen Partner Transimex übergeben, so dass der Umstellungsprozess bis Ende Juni abgeschlossen sein soll. LPR hat für die benötigten Ersatzteilbestände und Verbrauchsmaterialien bereits eine Lager- und Logistikinfrastruktur aufgebaut, um Servicetechniker bundesweit innerhalb eines Tages mit Teilen versorgen zu können. Zur Sicherstellung des Service hat Samsung im Rahmen des PowerPartner Programms bundesweit rund 120 ausgebildete und serviceautorisierte Fachhandelspartner, die als Ergänzung zum eigenen Service-Angebot in Zusammenarbeit mit LPR weitere Leistungen anbieten.

„Ein schneller und qualitativ hochwertiger Service ist ein absolutes Schlüsselkriterium für unser rasch wachsendes B2B-Geschäft“, erläutert Jürgen F. Krüger, Director Sales and Marketing der Samsung Printing Division. „Wir sind daher auf einen erfahrenen Partner angewiesen, um unseren Kunden auch im Service- und Reparaturfall die gewohnt hohe Qualität bieten zu können.“

Kontakt: www.samsung.de, www.lpr.de

Verwandte Themen
Markus Oestmann
Markus Oestmann verlässt umixx weiter
Jürgen Krüger folgt bei LG auf Michael Vorberger.
Jürgen Krüger startet bei LG weiter
Jens Magdanz, Vertriebs- und Marketingleiter von HAN-Bürogeräte, mit der Gewinnerurkunde für den German Design Award
HAN erneut mit Designpreisen ausgezeichnet weiter
Daniela Matysiak, Spezialistin Umwelt- und Gerätesicherheit bei Kyocera Document Solutions Deutschland
Kyocera für den Deutschen CSR-Preis nominiert weiter
Henkel, hier der Standort in China, will einem Zeitungsbericht zufolge die Sparte Diversey von Sealed Air zukaufen. (Bild: Henkel)
Henkel will Diversey zukaufen weiter
Cruise Center Altona in Hamburg (Bild: Maison van den Boer Deutschland GmbH)
OGC-Markentage starten in Hamburg und München weiter