BusinessPartner PBS

"Steinbeis" mit neuem Firmennamen und Leitbild

Steinbeis Temming Papier wird zukünftig „Steinbeis Papier Glückstadt“ heißen. Mit der Umbenennung wird gleichzeitig der Markenauftritt des Unternehmens angepasst.

Die Namensänderung und der neue Markenauftritt spiegeln nach Angaben des Unternehmens die erfolgreiche Weiterentwicklung und Internationalisierung wider und entsprechen damit der heutigen Positionierung und der herausragenden Stellung von Steinbeis am Markt.

Der neue Firmenname unterstreicht die alleinige Verantwortung, die die Familie Steinbeis seit über 30 Jahren für das Unternehmen und die konsequente Produktion von Recyclingpapier trägt. „Der Name Steinbeis ist national und international sehr gut eingeführt und das Synonym für Recyclingpapier am Markt“, so Michael Söffge, Geschäftsführer von Steinbeis Papier Glückstadt. „Der Firmenname und das Markenleitbild sind ein deutliches Signal zur Stärkung der Dachmarke „Steinbeis“ als Europas führendem Hersteller von Recyclingpapier.“ Im Mittelpunkt des veränderten Markenauftritts steht das Leitmotiv „100 %“. Das Bekenntnis unterstreiche den Anspruch des Unternehmens, ein Papier mit besten Werten in jeder Hinsicht anzubieten. So stehe Steinbeis kompromisslos für 100 Prozent Nachhaltigkeit, 100 Prozent Qualität und 100 Prozent Altpapier. Der zukünftige Markenauftritt soll zudem die Rolle des Unternehmens als technologischer Vorreiter bei der Herstellung von innovativem Recyclingpapier unterstreichen.

Kontakt: www.stp.de

Verwandte Themen
Jürgen Krüger folgt bei LG auf Michael Vorberger.
Jürgen Krüger startet bei LG weiter
Jens Magdanz, Vertriebs- und Marketingleiter von HAN-Bürogeräte, mit der Gewinnerurkunde für den German Design Award
HAN erneut mit Designpreisen ausgezeichnet weiter
Daniela Matysiak, Spezialistin Umwelt- und Gerätesicherheit bei Kyocera Document Solutions Deutschland
Kyocera für den Deutschen CSR-Preis nominiert weiter
Henkel, hier der Standort in China, will einem Zeitungsbericht zufolge die Sparte Diversey von Sealed Air zukaufen. (Bild: Henkel)
Henkel will Diversey zukaufen weiter
Cruise Center Altona in Hamburg (Bild: Maison van den Boer Deutschland GmbH)
OGC-Markentage starten in Hamburg und München weiter
MHS-Geschäftsführerin Simone Schroers
MHS stellt Print-Management in den Fokus weiter