BusinessPartner PBS
Pelikan hat die Registrierung für das neue Elektrogesetz erhalten.
Pelikan hat die Registrierung für das neue Elektrogesetz erhalten.

Druckerverbrauchsmaterial: Pelikan erhält Registrierungsbescheid für Elektrogesetz

Pelikan Hardcopy ist jetzt als Hersteller nach Elektrogesetz erfolgreich registriert. Das Elektrogesetz ist die deutsche Umsetzung der europäischen WEEE-Richtlinie (2012/19/EU) zur Regelung des Inverkehrbringens, der Rücknahme und der Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten.

„Mit WEEE-Reg.-Nr. DE 68044135 erfüllen wir in Deutschland selbstverständlich die an uns gestellten gesetzlichen Anforderungen“, so Erik Andriessen, Marketingleiter Pelikan Hardcopy Europa. Im Oktober 2015 wurde das Elektrogesetz in Deutschland verabschiedet. Erstinverkehrbringer, vor allem Hersteller und Importeure, müssen sich zunächst bei der „Gemeinsamen Stelle der Hersteller, Stiftung EAR“, registrieren, bevor sie Elektrogeräte in Deutschland „in Verkehr bringen“ dürfen. Hinzu kommen weitere Verpflichtungen, darunter die Stellung einer insolvenzsicheren Garantie (B2C), das Einrichten einer Rücknahmelösung für Elektroaltgeräte, diverse administrative Anforderungen sowie die Kennzeichnung der Produkte und Hinweise für Endverbraucher.

Das Gesetz gehe in die richtige Richtung, da in allen EU-Mitgliedstaaten das fachgerechte Recycling von Altgeräten und dessen Finanzierung durch die Inverkehrbringer (Hersteller, Vertreiber) geregelt ist und die Umwelt geschont werden soll. „Die Schonung der Umwelt ist auch das erklärte Ziel von Pelikan Hardcopy“, erklärt Erik Andriessen weiter: „In Deutschland funktioniert das Altgeräte-Recycling jedoch über die Recyclinghöfe, die eine ‚Übergabestelle’ sind, wo gar nicht recycelt, sondern nur gesammelt wird“, kritisiert Andriessen. Dadurch werde das Leergut von Toner- und Tintenkartuschen zwar der stofflichen Verwertung zugeführt, jedoch der von Herstellern wie Pelikan betriebenen ökologisch sinnvolleren Wiederverwendung entzogen. „Insofern bleibt abzuwarten, wie sich die Einführung des Elektrogesetztes auf den Hardcopy-Markt auswirken wird.“

In der aktuellen Ausgabe von BusinessPartner haben wir Hersteller zu den Folgen des Elektrogesetzes auf den Markt für Druckerverbrauchsmaterial befragt. Lesen Sie den Artikel ab Seite 32 in der Ausgabe 6-2016 oder hier im ePaper (für Abonnenten). 

Kontakt: www.stiftung-ear.de www.pelikan-printing.de 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP „OfficeJet“-Serie betroffen.
HP-Update sorgt erneut für Probleme mit Alternativ-Patronen weiter
Screenshot des Amazon-Händlershops DISA-SHOP24
Canon legt Rechtsstreit mit Jakubowski und Gert bei weiter
Palmberg-Messestand auf der Facilitair 2016
Palmberg peilt neuen Umsatzrekord an weiter
Kai Scott, Managing Director bei Sharp Business Systems
Kai Scott wird Managing Director bei Sharp Business Systems weiter