BusinessPartner PBS

Dell baut Firmenkunden-Geschäft um

Der weltweit zweitgrößte PC-Hersteller stellt im Rahmen des umfangreichen Konzernumbaus das Geschäft mit Firmenkunden neu auf.

Statt einzelner Ländergesellschaften soll es künftig drei weltweite Bereiche für Großkunden, für mittlere und kleinere Unternehmen sowie für die öffentliche Hand geben. Dell hatte zuletzt auch infolge der Finanzkrise mit einer schwächeren Nachfrage und sinkenden Gewinnen zu kämpfen. Der Hardware-Anbieter, weltweit die Nummer zwei hinter HP, steuert aktuell mit massiven Kosteneinsparungen und Jobabbau dagegen.

Dells Geschäft mit Privatkunden ist bereits global organisiert. Über Jahre verkaufte der Hersteller von PCs, Druckern und Zubehör seine Produkte ausschließlich über das Internet. Inzwischen läuft der Vertrieb verstärkt unter anderem auch über große Handelsketten.

Kontakt: www.dell.de

Verwandte Themen
Nah dran an den Kunden aus Banken und Versicherungen: der neue Flagshipstore von Bene in Frankfurt. (Bild: Bene)
Bene eröffnet neuen Flagship-Store in Frankfurt weiter
perform-IT-Geschäftsführer Armin Alt
perform IT steigt in den US-Markt ein weiter
Markus Vogt
Markus Vogt bei Trodat als Vertriebsleiter gestartet weiter
MHS-Geschäftsführerin Simone Schroers
Brother integriert FMAudit in „Print Smart“ weiter
Johannes Bischof, President Konica Minolta Business Solutions Deutschland
Konica Minolta führt Geschäftsbereiche zusammen weiter
Tibor Hoffmann unterstützt ab sofort die Aktivitäten des schwedischen Büromöbelherstellers als Next Office Concept Manager.
Tibor Hoffmann verstärkt Next-Office-Team bei Kinnarps weiter