BusinessPartner PBS

M-real schließt Verkauf an Sappi ab

Am letzten Tag des vergangenen Jahres hat der finnische Papierhersteller M-real den Verkauf der Sparte grafische Papiere an den südafrikanischen Hersteller Sappi abgeschlossen.

Damit gehören die Werke in Stockstadt bei Aschaffenburg, Biberist (Schweiz);

Kangas und Kirkniemi (beide Finnland) jetzt zum Sappi-Konzern. Der Verkauf war bereits im September des vergangenen Jahres angekündigt worden. M-real erhält aus der Transaktion rund 750 Millionen Euro. Die veräußerten Papierfabriken stellen pro Jahr etwa 1,9 Millionen Tonen Papier her.

Nicht übernommen wurden unter anderem die Zanders-Werke Gohrsmühle in Bergisch-Gladbach und Reflex in Düren, die sich neu ausrichten wollen. Gohrsmühle und Reflex sollen sich dabei auf die Produktion von Spezialpapier sowie ungestrichenem Papier konzentrieren. Durch den Verkauf sinkt der Umsatz von M-real um rund eine Milliarde Euro jährlich. Die verkauften Werke haben im ersten Halbjahr 2008 einen Verlust von etwa 30 Millionen Euro realisiert.

Kontakt: www.m-real.com

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter