BusinessPartner PBS

M-real schließt Verkauf an Sappi ab

Am letzten Tag des vergangenen Jahres hat der finnische Papierhersteller M-real den Verkauf der Sparte grafische Papiere an den südafrikanischen Hersteller Sappi abgeschlossen.

Damit gehören die Werke in Stockstadt bei Aschaffenburg, Biberist (Schweiz);

Kangas und Kirkniemi (beide Finnland) jetzt zum Sappi-Konzern. Der Verkauf war bereits im September des vergangenen Jahres angekündigt worden. M-real erhält aus der Transaktion rund 750 Millionen Euro. Die veräußerten Papierfabriken stellen pro Jahr etwa 1,9 Millionen Tonen Papier her.

Nicht übernommen wurden unter anderem die Zanders-Werke Gohrsmühle in Bergisch-Gladbach und Reflex in Düren, die sich neu ausrichten wollen. Gohrsmühle und Reflex sollen sich dabei auf die Produktion von Spezialpapier sowie ungestrichenem Papier konzentrieren. Durch den Verkauf sinkt der Umsatz von M-real um rund eine Milliarde Euro jährlich. Die verkauften Werke haben im ersten Halbjahr 2008 einen Verlust von etwa 30 Millionen Euro realisiert.

Kontakt: www.m-real.com

Verwandte Themen
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialist ESI weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter
Rege Beteiligung beim Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter
Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter weiter