BusinessPartner PBS

Hartmut Schuler gestorben

Am 27. Dezember ist der langjährige Elba-Geschäftsführer und ehemalig Sprecher des Altenaer Kreises (AK) im Alter von 87 Jahren verstorben.

Hartmut Schuler trat 1947 in die Elba-Ordner-Fabrik in Wuppertal ein. Als die beiden Schwiegersöhne des Firmengründers Erich Kraut, Karl-Heinz Ganns und Hartmut Schuler, nach Lehrjahren gewerblicher Tätigkeiten in leitende Funktionen aufgestiegen waren, wurden sie beide schließlich mit der Geschäftsführung betraut. So war Schuler Exportleiter, Gesamtvertriebsleiter, ab 1959 Geschäftsführer und schließlich ab 1982 Vorsitzender der Geschäftsleitung von Elba. Neben zahlreichen weiteren ehrenamtlichen Tätigkeiten war er zudem von 1988 bis 1992 als AK-Sprecher aktiv. Er zählte in diesen Jahren zu den profilierten Persönlichkeiten der Branche.

Ende September 1993 legte er 69-jährig die Verantwortung für das Unternehmen erstmals in die Hände dreier Geschäftsführer, die nicht mehr Eigentümer waren. Deren Sprecher, Achim Renziehausen, war später selbst AK-Sprecher (1997/98). Die Beerdigung von Hartmut Schuler findet am 4. Januar auf dem Friedhof Varresbeck in Wuppertal statt.

Kontakt: www.altenaerkreis.de

Verwandte Themen
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialisten ESI weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter
Rege Beteiligung beim Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter
Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter weiter
Arnald Ho, CEO von Print Rite (links) und Andrew Doherty, neuer General Manager von Print-Rite Europe
Andrew Doherty führt Print-Rite Europe weiter
Christopher Rheidt, Geschäftsführer von TA Triumph-Adler
TA Triumph-Adler steigert Umsatz weiter