BusinessPartner PBS

D. Gerth GmbH steigt in 3D-Druck ein

D. Gerth GmbH, Anbieter von Aktenvernichtern und Bürozubehör der Marken Genie und bonsaii, baut mit einem 3D-Drucker-Sortiment ein neues Geschäftsfeld auf.

Zunächst umfasst das Sortiment zwei Modelle der Marke PP3DP, mit denen der Distributor und Händler das Preiseinstiegssegment bedienen möchte. Gerth zielt damit vor allem auf Einsteiger in den 3D-Druck und Bildungseinrichtungen, da sich nach kurzer Einarbeitung schon professionelle Ergebnisse erzielen lassen, heißt es vom Anbieter. Beide Geräte funktionieren mit Standardfilamenten und sind daher nicht auf kostspielige Speziallösungen bei der Beschaffung des Druckmaterials angewiesen, betont das Unternehmen. Das Modell „Mini“ hatte im einem Vergleichstest der Zeitschrift Computer Bild (Heft 22/2014) den 3. Platz unter zehn aktuellen 3D-Druckern erreicht und wurde als „Preis-Leistungssieger“ bewertet. Anfang kommenden Jahres soll ein professionelles Gerät mit hochwertiger Ausstattung das Sortiment komplettieren, kündigte das Unternehmen in Wiesbaden an. Bei der Dieter Gerth GmbH ist man überzeugt davon, dass der 3D-Druck seine Massentauglichkeit erreicht hat und schon in naher Zukunft für zahllose Anwendungen zum Standard werden wird.

Kontakt: www.gerth-gmbh.de www.pp3dp.com 

Verwandte Themen
Auch in diesem Jahr kamen wieder rund 500 Besucher zur Systeam-Hausmesse Inform nach Bamberg.
Systeam-Hausmesse lockt über 500 Besucher weiter
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter