BusinessPartner PBS

HP überarbeitet Channelprogramm

Ein überarbeitetes Produktportfolio, einfachere Geschäftsprozesse, eine neue Preisgestaltung sowie ein modifiziertes Kompensationsmodell sollen die Wettbewerbsfähigkeit von HP und seinen Partnern erhöhen.

Die Neuerungen, die zum 1. Mai in Kraft treten werden, sollen für eine kürzere Kapitalbindung und eine einfacher zu berechnende Kompensation sorgen. Außerdem soll eine modifizierte Produktstrategie den Fachhandelspartnern der Imaging und Printing Group (IPG) ermöglichen, Kunden gezielter anzusprechen und so den Umsatz zu erhöhen. Neben einer Veränderung der Produktportfolios wird dementsprechend auch das Pay for Results (PfR)-Kompensationsmodell sowohl für den Fachhandel als auch für die Distribution angepasst.

Kontakt: www.hp.com/de

Verwandte Themen
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter
Jubiläumsjahr mit vielen Aktionen: Mitarbeiter von Fellowes Europa in Spanien
Fellowes engagiert sich für guten Zweck weiter
„Campus der Zukunft“ – Steelcase belohnt die besten Ideen mit Geldpreisen. (Bild: Steelcase)
Steelcase belohnt gute Ideen weiter
Nah dran an den Kunden aus Banken und Versicherungen: der neue Flagshipstore von Bene in Frankfurt. (Bild: Bene)
Bene eröffnet neuen Flagship-Store in Frankfurt weiter
perform-IT-Geschäftsführer Armin Alt
perform IT steigt in den US-Markt ein weiter