BusinessPartner PBS

Grundig GBS baut Vertrieb aus

Der Anbieter professioneller Diktiersysteme Grundig Business Systems (GBS) verstärkt seinen Vertrieb mit einer eigenen Abteilung für die telefonische Kundenberatung.

„Mit dem neu eingerichteten Bereich forcieren wir 2013 unsere Vertriebsaktivitäten und möchten unsere Marktführerschaft im Bereich des professionellen Diktierens in Deutschland weiter ausbauen“, so GBS-Geschäftsführer Roland Hollstein. Die zwei neuen Mitarbeiter Iris Meister und Sandra Schwarz haben jahrelange Erfahrung in der Beratung zum Umstieg von analoger Diktiertechnik zum digitalen Diktat und zur Spracherkennung, teilte das Unternehmen mit.

Vor allem im digitalen Geschäft möchte das Bayreuther Traditionsunternehmen kräftig zulegen. „Derzeit sind über eine Million analoge Systeme in Deutschland im Einsatz. Das heißt, es besteht ein hohes Umstiegspotenzial“, so Hollstein. „Anwender möchten heute nicht einfach nur ein Hardware-Produkt kaufen, sondern wünschen eine Lösung. Zu dieser Lösung gehören außer dem Diktiergerät noch Software und Services. GBS ist daher nicht mehr nur Hardwarehersteller, sondern hat sich zu einem kompletten Lösungsanbieter gewandelt.“ Eine intensive Beratung sei daher sehr wichtig, beispielsweise auch durch die für GBS wichtigen Fachhandelspartner. Die neuen Mitarbeiterinnen unterstützen sie mit ihrer Arbeit, indem sie in Erstgesprächen schnell und verständlich Diktanten, Schreibkräfte und Administratoren über den Nutzen und das Spektrum digitaler Lösungen informieren.

Kontakt: www.grundig-gbs.com

Verwandte Themen
„Campus der Zukunft“ – Steelcase belohnt die besten Ideen mit Geldpreisen. (Bild: Steelcase)
Steelcase belohnt gute Ideen weiter
Nah dran an den Kunden aus Banken und Versicherungen: der neue Flagshipstore von Bene in Frankfurt. (Bild: Bene)
Bene eröffnet neuen Flagship-Store in Frankfurt weiter
perform-IT-Geschäftsführer Armin Alt
perform IT steigt in den US-Markt ein weiter
Markus Vogt
Markus Vogt bei Trodat als Vertriebsleiter gestartet weiter
MHS-Geschäftsführerin Simone Schroers
Brother integriert FMAudit in „Print Smart“ weiter
Johannes Bischof, President Konica Minolta Business Solutions Deutschland
Konica Minolta führt Geschäftsbereiche zusammen weiter