BusinessPartner PBS

Vista verleiht Flügel

Der Softwarehersteller Microsoft hat seinen Gewinn im ersten Quartal des Jahres um 65 Prozent auf 4,93 Milliarden Dollar gesteigert.

Auch der Umsatz legte um 32 Prozent zu und kletterte auf 14,4 Milliarden Dollar. Grund hierfür sind die glänzenden Absatzzahlen für das neue Betriebssystem Windows Vista, das im Januar eingeführt wurde. Aber auch die neue Bürosoftware Office 2007 läuft, nach Angaben des Software-Giganten, erfolgreich und sorgte für die unerwartet guten Zahlen. "Dieses Quartal ist durch die Produkteinführungen von Windows Vista und das Microsoft Office System 2007 gekennzeichnet", sagte Chief Operating Officer Kevin Turner. „Wir sind von der positiven Reaktion der Kunden, die diese Produkte gut angenommen haben, sehr erfreut“. Der Konzern halte deshalb auch weiter an seinem Produktzyklus, seinem Umsatzfeld und Marketing fest, um die Gewinne und das Wachstum des Unternehmens weiter zu steigern.

Kontakt: www.microsoft.com

Verwandte Themen
Sven Reimann, internationaler Vertriebsleiter bei Sigel
Sigel und Maul starten Vertriebskooperation weiter
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialist ESI weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter