BusinessPartner PBS

Vista verleiht Flügel

Der Softwarehersteller Microsoft hat seinen Gewinn im ersten Quartal des Jahres um 65 Prozent auf 4,93 Milliarden Dollar gesteigert.

Auch der Umsatz legte um 32 Prozent zu und kletterte auf 14,4 Milliarden Dollar. Grund hierfür sind die glänzenden Absatzzahlen für das neue Betriebssystem Windows Vista, das im Januar eingeführt wurde. Aber auch die neue Bürosoftware Office 2007 läuft, nach Angaben des Software-Giganten, erfolgreich und sorgte für die unerwartet guten Zahlen. "Dieses Quartal ist durch die Produkteinführungen von Windows Vista und das Microsoft Office System 2007 gekennzeichnet", sagte Chief Operating Officer Kevin Turner. „Wir sind von der positiven Reaktion der Kunden, die diese Produkte gut angenommen haben, sehr erfreut“. Der Konzern halte deshalb auch weiter an seinem Produktzyklus, seinem Umsatzfeld und Marketing fest, um die Gewinne und das Wachstum des Unternehmens weiter zu steigern.

Kontakt: www.microsoft.com

Verwandte Themen
Auch der kürzlich neu vorgestellte „WorkForce DS-410“-Scanner wird auf der Roadshow in realistischen Szenarien präsentiert.
Epson startet Roadshow zum Thema Dokumentenmanagement weiter
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter