BusinessPartner PBS

Pelikan-Gruppe schreibt rote Zahlen

Die Pelikan Holding hat für das vergangene Jahr erneut einen Verlust ausgewiesen. Für 2010 betrug das konsolidierte Nettoergebnis ein Minus von 10,7 Millionen Schweizer Franken.

Damit ist der Verlust noch höher ausgefallen als im Jahr zuvor (2009: 8,4 Millionen Schweizer Franken Verlust). Hintergrund sind sinkende Umsätze: 273 Millionen Schweizer Franken waren es nach Angaben von Pelikan im Jahr 2010, dies sind 13 Prozent weniger als im Jahr 2009 (313 Millionen Schweizer Franken). Wie die in der Schweiz ansässige Gruppe zur Begründung mitteilte, hatte sich Pelikan auf die eigene Marke konzentriert und die Vertriebskooperation mit Henkel (Marke "Pritt") und mit Faber-Castell eingestellt, zudem habe die Finanzkrise immer noch auf die Umsätze gedrückt. Mit einem Plus von 19 Prozent hat sich indes das Geschäft in Lateinamerika positiv entwickelt.

Angesichts der weltweit gedämpften Konjunkturaussichten erwartet die Pelikan-Gruppe für 2011 keine signifikanten Verbesserungen beim Umsatz. Die Steigerung der Profitabilität sei das Hauptziel für das laufende Jahr. Sie soll aus Synergien und gemeinsamen Kosteneinsparungen von Pelikan und Herlitz resultieren. Einige Projekte wie die gemeinsame Logistik über die eCom Logistik in Falkensee seien schon abgeschlossen, weitere Projekte seien in der Umsetzung und zusätzliche würden definiert. Darüber hinaus arbeitet die Gruppe daran, neue Märkte zu erschließen, die höheres Wachstum erwarten lassen als die europäischen Länder.

Kontakt: www.pelikan.com

Verwandte Themen
In den ersten drei Quartalen des Jahres erwirtschaftete DocuWare einen weltweiten Umsatz von 36 Millionen Euro.
DocuWare-Gruppe wächst um 30 Prozent weiter
Florian Löhle, Vertriebsleiter Deutschland bei Bene
Florian Löhle wird Vertriebsleiter Deutschland bei Bene weiter
Jalema an seinem Firmensitz im niederländischen Reuvel
Jalema feiert 70-Jähriges weiter
Anwenderbeirat „Concept Office“ bei seinem Treffen bei wegscheider office Solution in Hannberg (Bild: wegscheider office Solution)
wegscheider sammelt Wünsche der Anwender weiter
Daniel Petrasch, kaufmännischer Leiter Sigel, (rechts) und Sascha Staude, Qualitätsmanagement Sigel, (links) nehmen die Urkunde zur ISO-9001-Zertifizierung von Dietmar Winner, Geschäftsführer TAW Cert für QM-Systeme und Personal, entgegen. (Bild: Sigel)
Sigel zertifiziert nach ISO 9001  weiter
Das Business Solutions Centre stärkt die Präsenz von Panasonic in Wiesbaden, aktuelle Lösungen zur Zusammenarbeit werden etwa im CommsCUBE präsentiert. (Bild: Panasonic)
Panasonic mit neuem Business-Solutions-Centre gestartet weiter