BusinessPartner PBS

Portucel Soporcel erhält EU-Beihilfe

Die Grupo Portucel Soporcel als viertgrößter Büropapier-Hersteller in Europa will nach dem positiven Bescheid der EU die Papier- und Zellstoffkapazität im portugiesischen Werk Figueira da Foz erhöhen.

Die zuständige EU-Kommission hat zuletzt staatliche Beihilfen in Höhe von insgesamt 106 Millionen Euro genehmigt, die die portugiesische Regierung für zwei Investment-Projekte in der heimischen Papier- und Zellstoffindustrie gewähren möchte. Davon erhält die Grupo Portucel Soporcel 63,6 Millionen Euro, die in den Produktionsstandort Figueira da Foz fließen sollen. Bereits im April dieses Jahres hatte das Unternehmen von der EU-Kommission eine Zusage über Steuervergünstigungen in Höhe von 52,4 Millionen Euro für den Bau einer neuen Papiermaschine am Standort Setúbal erhalten. Die Bauarbeiten sollen noch im dritten Quartal 2007 beginnen, die Inbetriebnahme der Anlage ist für das zweite Quartal 2009 vorgesehen.

Kontakt: www.portucelsoporcel.com

Verwandte Themen
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialisten ESI weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter
Rege Beteiligung beim Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter
Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter weiter
Arnald Ho, CEO von Print Rite (links) und Andrew Doherty, neuer General Manager von Print-Rite Europe
Andrew Doherty führt Print-Rite Europe weiter
Christopher Rheidt, Geschäftsführer von TA Triumph-Adler
TA Triumph-Adler steigert Umsatz weiter