BusinessPartner PBS

Portucel Soporcel erhält EU-Beihilfe

Die Grupo Portucel Soporcel als viertgrößter Büropapier-Hersteller in Europa will nach dem positiven Bescheid der EU die Papier- und Zellstoffkapazität im portugiesischen Werk Figueira da Foz erhöhen.

Die zuständige EU-Kommission hat zuletzt staatliche Beihilfen in Höhe von insgesamt 106 Millionen Euro genehmigt, die die portugiesische Regierung für zwei Investment-Projekte in der heimischen Papier- und Zellstoffindustrie gewähren möchte. Davon erhält die Grupo Portucel Soporcel 63,6 Millionen Euro, die in den Produktionsstandort Figueira da Foz fließen sollen. Bereits im April dieses Jahres hatte das Unternehmen von der EU-Kommission eine Zusage über Steuervergünstigungen in Höhe von 52,4 Millionen Euro für den Bau einer neuen Papiermaschine am Standort Setúbal erhalten. Die Bauarbeiten sollen noch im dritten Quartal 2007 beginnen, die Inbetriebnahme der Anlage ist für das zweite Quartal 2009 vorgesehen.

Kontakt: www.portucelsoporcel.com

Verwandte Themen
Moderner Auftritt: die neue Jalema-Website
Jalema forciert Marktbearbeitung weiter
Mehr Flexibilität, hohe Kundenorientierung – Raphael Barth (links) und Michael Schubert führen seit drei Jahren den Hersteller Renz aus Heubach.
Renz will Wachstum vorantreiben weiter
Die „Stenorette A“ – vor 60 Jahren das erste Diktiergerät von Grundig – wurde wegen seiner grünen Farbe liebevoll „Laubfrosch“ getauft. (Bild: GBC)
Grundig Business Systems feiert Jubiläum weiter
Gut informiert zum Thema Datenschutz: Fachhändler bei der HSM-Schulung
HSM informiert Fachhändler in puncto Datenschutz weiter
Stolzer Preisträger: Ralf Oster ist International Person of the Year 2017
Ralf Oster ist International Person of the Year 2017 weiter
Papierhersteller UPM erweitert sein Angebot für Online-Serviceleistungen. (Bild Monitor: Thinkstockphotos 166011575)
UPM startet neuen eOrder-Service weiter