BusinessPartner PBS

Feldmeier wird Aufsichtsrat bei Francotyp-Postalia

Robert Feldmeier ist zum Mitglied des Aufsichtsrates der Francotyp-Postalia AG bestellt worden. Feldmeier war bis 2010 Vorstand bei TA Triumph-Adler.

Robert Feldmeier, neues Mitglied im Aufsichtsrat bei Francotyp-Postalia
Robert Feldmeier, neues Mitglied im Aufsichtsrat bei Francotyp-Postalia

Die Bestellung eines neuen Aufsichtsrates war erforderlich geworden, nachdem Christoph Weise auf der ordentlichen Hauptversammlung am 27. Juni sein Aufsichtsratsmandat niedergelegt hatte. Bis zur ordentlichen Hauptversammlung im nächsten Jahr ist Feldmeier Mitglied des FP-Aufsichtsrats, dem außerdem Claus Gerckens und Felix Hölzer angehören.

Feldmeier ist in der Branche kein Unbekannter. So war er in führenden Positionen bei IBM Deutschland und von 2005 bis 2010 als Vorstandssprecher der Triumph-Adler tätig. Im Zuge einer Affäre um geschönte Zahlen bei der Sparte Consulting war Feldmeier von seinem Sprecherposten am 1. September 2010 zurückgetreten. Seit Oktober 2011 baut der 1957 geborene Betriebswirt für den indischen Hersteller Mahindra Reva und den chinesischen Hersteller Dongfeng ein europaweites Importeurs- und Händlernetzwerk für Elektrofahrzeuge auf.

 

Francotyp-Postalia ist Anbieter von Frankiermaschinen, Kuvertiermaschinen, Softwarelösungen und Dienstleistungen. Der Konzern mit Sitz in Birkenwerder bei Berlin ist heute in vielen Industrieländern mit eigenen Niederlassungen präsent und besitzt bei Frankiermaschinen nach eigenen Angaben einen weltweiten Marktanteil von rund zehn Prozent. Im Geschäftsjahr 2011 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 159,4 Millionen Euro mit weltweit mehr als 1000 Mitarbeitern.

Kontakt: www.francotyp.de

Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter