BusinessPartner PBS
Mitarbeiter von Rapesco beim Benefiz-Lauf in London: Der Anbieter unterstützt seit vielen Jahren die Anliegen der gemeinnützigen Pink Ribbon Foundation.
Mitarbeiter von Rapesco beim Benefiz-Lauf in London: Der Anbieter unterstützt seit vielen Jahren die Anliegen der gemeinnützigen Pink Ribbon Foundation.

Karitatives Engagement: Rapesco unterstützt Kampf gegen Brustkrebs

Rapesco hat bei einem Benefiz-Lauf in London knapp 1600 Euro für die Pink Ribbon Foundation gesammelt. Schon seit vergangenem Jahr unterstützt das Unternehmen die Hilfsorganisation für Brustkrebspatienten, die auch in Deutschland aktiv ist.

Unter den sechs Läufern, die für Rapesco an den Start gegangen sind, waren auch Alex Bonarius und Jey Tamber vom DACH-Team. Bei dem Zehn-Kilometer-Lauf war voller Einsatz gefordert: Hochsommerliche Temperaturen um die 30°C brachten die Teilnehmer ordentlich ins Schwitzen: Mehrere aus dem Team kamen in Westminster dennoch mit Zeiten unter 50 Minuten ins Ziel. Den Erlös der Teilnahme am Virgin British 10K Run London spendet Rapesco an die Pink Ribbon Foundation. Rapesco unterstützt die Organisation nicht nur bei Veranstaltungen wie diesem Wohltätigkeitslauf, sondern spendet auch einen Teil seiner Gewinne aus dem Verkauf der rosa- und pinkfarbigen Produkte in Großbritannien. Im kommenden Jahr soll die Unterstützung fortgeführt werden, auch ein Start beim 10k Run London ist schon fest eingeplant.

Kontakt: www.pinkribbon-deutschland.de de.rapesco.com 

Verwandte Themen
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialist ESI weiter
Perfekte Location für die Töns-Hausmesse: das Fritz-Walter-Stadion in Kaiserlautern
Töns profitiert von „Kompetenz im Doppelpack“ weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter
Der persönliche Kontakt zählt: Saueracker veranstaltet am 23. November ein VIP-Event.
Saueracker veranstaltet VIP-Event weiter