BusinessPartner PBS

Gesika auch in Deutschland unter der Marke Sedus

Die Marken Sedus und Gesika werden zum 1. Januar 2008 zur Marke Sedus zusammengeführt, teilt der Vorstandsvorsitzender von Sedus Stoll, Bernhard E. Kallup, mit.

Seit dem Zusammenschluss von Sedus und Gesika im Jahr 2002 sei man kontinuierlich zusammengewachsen und zähle sich heute zu den führenden Unternehmen im Markt als Systemanbieter für Büroeinrichtungen und Bürositzmöbel, begründet Kallup die Änderung der Markenführung. Aus dem Unternehmen Gesika Büromöbelwerk GmbH wird die Sedus Systems GmbH; die Produkte aus Geseke werden dann unter dem Markennamen Sedus weltweit vertrieben. Mit der Konzentration auf eine Marke zieht die Geschäftsleitung auch die Konsequenzen aus den Erfahrungen der vergangenen Jahre, während der die beiden Marken Sedus und Gesika parallel geführt worden sind. „Ein Markenname erzielt eine stärkere Wirkung und ist zudem kostengünstiger“, ergänzt Kallup. Auch die Fachhandelspartner sollen von der Kommunikation nur noch einer Marke in der Verkaufsargumentation profitieren. Als Komplettanbieter stellt Sedus ein Portfolio unterschiedlichster Büroeinrichtungs-Programme für jeden Anspruch und für jede Organisation bereit.

Kontakt: www.sedus.de

Verwandte Themen
Colop-Zentrale in Wels: Der Hersteller schafft die Voraussetzungen für weiteres Wachstum im wichtigen Exportgeschäft.
Colop baut weltweite Distribution aus weiter
Setzt auf Neuausrichtung und neue Betätigungsfelder: die Biella Group mit Hauptsitz in der Schweiz
Biella setzt auf neue Geschäftsfelder weiter
tesa übernimmt den Entwickler der Klebeschraube, der das Bohren von Löchern in die Wand oftmals unnötig macht. (Bild: tesa SE)
tesa SE übernimmt die nie wieder bohren ag weiter
Sharp Europe Headquarters in Hayes bei London: Neue Akquisitionen sollen die Stellung in Markt stärken.
Sharp macht Fachhändler zur Tochter weiter
TA Triumph-Adler meldet Wachstum für das am 31. März endende Geschäftsjahr.
TA Triumph-Adler trotzt Markttrend weiter
3M baut den Bereich „Persönliche Schutzausrüstung“ durch Zukauf weiter aus. (Bild: 3M)
3M kauft im Bereich PSA weiter zu weiter