BusinessPartner PBS

Staufen-Demmler: Logistik-Lösung in Betrieb

Die Auslieferung erfolgt seit August über das neue automatische Kleinteile-Kommissionierlager in Wurmlingen. Nach einigen Verzögerungen läuft die Integration der Sortimente jetzt nach Plan.

Mit der neuen Anlage steht ein zentrales, vollautomatisches Warenlager (AKL) mit 10.000 Stellplätzen zur Verfügung. Möglich wird damit eine „just-in-time“-Belieferung der Kunden. Die gesamte Steuerung sowie Kommissionierung ist WLAN-gesteuert und erbringt eine Pickleistung von insgesamt rund 2500 Picks pro Stunde. Das AKL hat 100 Palettenplätze für A-Artikel, 600 Durchlaufkanäle für B-Artikel sowie 9400 Stellplätze für C-Artikel. „Die effiziente und ergonomische Verwirklichung des ‚Ware-zu-Mann-Prinzips‘ ist ein wesentlicher Faktor für hohen kontinuierlichen Durchsatz und ermüdungsarmes Arbeiten. Eine eindeutige Bedienerführung leitet, kontrolliert und bestätigt jeden Kommissioniervorgang mit ‚Pick by Light‘- und ‚Put to Light‘-Systemen“, erklärt Emil Bacher die Vorzüge des Systems. Rund 55 Prozent der Artikel, darunter alle Staufen-Sortimente, befinden sich mittlerweile im neuen Kommissionierlager. Im kommenden Jahr soll auch die Integration der Demmler-Produkte in diese Vertriebsschiene erfolgen. Lesen Sie dazu auch unseren ausführlichen Bericht in der Printausgabe (BusinessPartner PBS 11/2011).

Kontakt: www.staufen-demmler.com

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter