BusinessPartner PBS
Johannes Bischof, President Konica Minolta Business Solutions Deutschland
Johannes Bischof, President Konica Minolta Business Solutions Deutschland Johannes Bischof, President Konica Minolta Business Solutions Deutschland

Konica Minolta für MCS-Strategie ausgezeichnet

Das US-amerikanische Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Gartner hat Konica Minolta als Leader im neu geschaffenen „Magic Quadrant für Managed Print und Content Services“ aufgeführt.

Mit der erstmaligen Kombination von Managed Print und Content Services teilt Gartner das Modell der Managed Content Services (MCS) von Konica Minolta. „Wir haben unsere Managed Print Services mit unseren Managed Content Services strategisch verzahnt und sind jetzt in dieser neuen Kombination als marktführend anerkannt“, freut sich Johannes Bischof, President Konica Minolta Business Solutions Deutschland. Die Kombination aus Managed Print und Content Services sei Folge der wachsenden Nachfrage nach einem Mix aus Hardware, Software und Dienstleistungen, um abteilungsübergreifend oder unternehmensweit Geschäftsprozesse zu optimieren.

Die unabhängigen Gartner-Analysten bestätigen Konica Minoltas Stellung als einer der führenden globalen Service Provider für Optimized Print Services (OPS). OPS startete 2010 weltweit mit einem Angebot zur Optimierung der Druckinfrastruktur. Aktuell betreut Konica Minolta mehr als 6000 OPS-Kunden weltweit, davon rund 3500 in Europa. Mittlerweile wurde der OPS-Instrumentenkasten neu strukturiert und um eine Vielzahl von Professional Services erweitert.

Kosteneffiziente End-to-End-Lösungen

Mit seinen Managed Content Services konzentriert sich Konica Minolta zusätzlich auf eine Optimierung von Unternehmens-Content und die Verbesserung von Geschäftsprozessen entlang des gesamten Lebenszyklus eines Dokuments.

Die Aufnahme als Leader im Magic Quadrant ist für Konica Minolta die Folge der Verknüpfung des erweiterten OPS-Instrumentariums mit den MCS-Services. „In unserem OPS-Programm verfolgen wir eine konsequente Strategie zur Vermeidung unnötiger Ausdrucke, bei gleichzeitiger Reduktion von Betriebsausgaben und optimierten internen Informationsflüssen“, so Bischof. „Durch Kombination unserer Services aus den Bereichen Optimized Print Services (OPS), Managed Content Services (MCS) und Infrastructure Management Services (IMS) können wir unseren Kunden kosteneffiziente End-to-End-Lösungen bieten. Architektur, Implementierung, Management und Support erfolgen aus einer Hand.“

Kontakt: www.konicaminolta.de/business, www.gartner.com 

Verwandte Themen
Händlershop von JT company bei Amazon
Canon erwirkt einstweilige Verfügung gegen JT Company weiter
Stand der Vorbereitungen auf die DSGVO im August 2017 (c) IDC
Unternehmen sind nicht ausreichend auf EU-Datenschutz-Grundverordnung vorbereitet weiter
Speziell für das dezentrale Erfassen von Dokumenten konzipiert: die neue Scanner-Serie „Alaris S2000“ von Kodak Alaris.
Kodak Alaris präsentiert neue Scanner-Serie weiter
In den ersten drei Quartalen des Jahres erwirtschaftete DocuWare einen weltweiten Umsatz von 36 Millionen Euro.
DocuWare-Gruppe wächst um 30 Prozent weiter
Mit dem neuen Druckerberater von Tech Data lassen sich mehr als 550 Geräte nach individuell definierbaren Kriterien herstellerübergreifend miteinander verglichen.
Tech Data baut Service rund um Drucker und MFPs aus weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter