BusinessPartner PBS

Ricoh will Ikon Office Solutions integrieren

Nach der Akquisition von Ikon Office Solutions hat das Management von Ricoh Europe nun bekannt gegeben, Ikon Office Solutions in Deutschland in die deutsche Ricoh Gesellschaft zu integrieren.

Die Ikon Office Solutions und Ricoh Deutschland sind zwei am Markt operierende Unternehmen, die seit der internationalen Übernahme der Ikon Office Solutions Inc. durch die Ricoh Company, Ltd. am 31.10.2008 bereits eng zusammengearbeitet haben. Mit über viele Jahre kongruenten Geschäftsfeldern und -modellen will man nun einheitliche Geschäftsabläufe und Managementstrukturen anstreben.

Ziel der geplanten Integration ist Unternehmensangaben zufolge eine Verbesserung der Wettbewerbssituation sowie eine damit einhergehende Stärkung der gesamten Ricoh-Gruppe. Zusätzliche Vorteile aus der Integration seien ein verstärktes Vertriebs- und Servicenetzwerk, eine individuellere und verbesserte Kommunikation am Markt, ein gestärkter Großkundenvertrieb sowie eine erhöhte und verbesserte Kompetenznutzung.

Die anstehende Aufgabe für das Management besteht nun darin, einen Integrationsplan zu erarbeiten, der die Basis für eine Zusammenlegung der beiden Organisationen darstellt. Sobald dieser Plan fertig gestellt ist, wird er mit den entsprechenden Mitarbeitervertretungen diskutiert und verhandelt. Es ist geplant, die Integration im Laufe des kommenden Geschäftsjahres 2010/2011 durchzuführen.

Kontakt: www.ricoh.de, www.ikon.com

Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter