BusinessPartner PBS

Tarifold und 3L Office Products fusionieren

Tarifold, französischer Spezialist für Produkte rund um die visuelle Kommunikation, und 3L Office Products, ein dänisches Unternehmen unter anderem für selbstklebende Produkte, fusionieren.

Damit entsteht nach Angaben der beiden Firmen unter dem Namen T3L-Group ein Unternehmen, das mit seinen Produkten zukünftig in über 50 Ländern vertreten sein werde. Hauptzweck der Fusion sei, „eine erfolgreiche Unternehmensgruppe mit erfolgreichen Nischen-Produkten und Marken zu gründen“. Tarifold und 3L Office Products sollen unter dem Dach der T3L-Group weiter weitgehend getrennt geführt werden. Änderungen in Hinblick auf Produktionsstandorte und Mitarbeiter solle es nicht geben. Hans Lyhr, derzeitiger CEO von 3L Office Products und künftig Vorstandsmitglied der T3L-Group: „Es ist ein absolutes Win-Win-Geschäft für beide Unternehmen. Tarifold und 3L Office Products haben dieselbe Innovationskultur und schlagkräftige internationale Teams. Zusammen werden wir unser Service-Level weiter verbessern, eine gemeinsame Produktentwicklung integrieren und wesentlich schlagkräftiger in Marketing und Vertrieb sein.“ Hauptsitz der Gruppe, der Yves Revenu als CEO vorstehen wird, ist Straßburg.

Kontakt: www.tarifold.fr, www.3l.dk

Verwandte Themen
Restrukturierungskurs: Holger Brückmann-Turbon übernimmt den Vorstandsvorsitz
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP „OfficeJet“-Serie betroffen.
HP-Update sorgt erneut für Probleme mit Alternativ-Patronen weiter
Screenshot des Amazon-Händlershops DISA-SHOP24
Canon legt Rechtsstreit mit Jakubowski und Gert bei weiter