BusinessPartner PBS

Lexmark versetzt Handel in „WM-Fieber“

Der Druckerhersteller Lexmark belohnt bei der neuen Fachhandels-Aktion den Verkauf von Multifunktionsgeräten der X65x-Serie mit Prämien und der Chance auf eine Reise zur Fußball-WM nach Südafrika.

Bis zum 31. Mai können Fachhändler beim Kauf eines Multifunktionsgerätes aus der X65x-Serie „Bälle“ sammeln, die gegen eine von elf Prämien eingetauscht werden können. Darüber hinaus bietet Lexmark den Fachhändlern die Möglichkeit, einen oder auch mehrere Bälle in Lostrommel zu werfen und damit an der Verlosung einer VIP-Reise zum Vorrundenspiel Deutschland gegen Serbien in Südafrika teilzunehmen. Dem Gewinner winken neben dem Flug nach Südafrika und dem Aufenthalt in einem 4-Sterne-Resort inklusive Safari auch ein VIP-Paket zum Vorrundenspiel der deutschen Mannschaft. Fachhändler erhalten beim Kauf des X651de oder X652de einen Ball, beim Kauf eines Druckers X654de oder X656dte zwei Bälle und für ein Modell des Lexmark X658 drei Bälle. Als Prämien gibt es unter anderem die neue Sony PlayStation3, eine Logitech Universalfernbedienung oder eine hochwertige iPod-Docking-Station. Die gesammelten „Bälle“ kann der Fachhändler online auf der Aktionsseite www.lexmark-partner.de/wmfieber in die gewünschte Prämie einlösen.

Kontakt: www.lexmark.de

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter