BusinessPartner PBS
Am tschechischen Standort Kyjov wird Pelikan Hardcopy künftig Tintenpatronen wiederaufbereiten.
Am tschechischen Standort Kyjov wird Pelikan Hardcopy künftig Tintenpatronen wiederaufbereiten.

Druckerverbrauchsmaterial: Pelikan Hardcopy holt Inkjet-Produktion nach Europa

Pelikan wird künftig seine Tintenpatronen-Fertigung aus Malaysia in das Werk in Tschechien verlagern. In den europäischen Werk produziert Pelikan bereits wiederaufbereitete Toner-Module.

Der Umzug soll noch im März abgeschlossen werden. Man wolle flexibler sein und die Umweltbelastung reduzieren. Außerdem rücke der Hersteller damit näher an seinen wichtigsten Markt Europa. Joachim Kretschmer, Geschäftsführer der Pelikan Hardcopy Production AG, erklärte: „Der Markt ist dynamischer als je zuvor. Wir wollen schneller auf Marktveränderungen reagieren und sind der Meinung, dass die Verlagerung nach Kyjov (Tschechische Republik) einen großen Beitrag dazu leisten wird.“ An Standort in Kyjov beschäftigt Pelikan Hardcopy rund 300 Mitarbeiter in der Wiederaufbereitung von Toner-Modulen. Die Kapazität der Anlage beträgt 1,5 Millionen Module pro Jahr. Erst kürzlich hatte das Werk die akkreditierte Zertifizierung nach den überarbeiteten Normen ISO 9001: 2015 und ISO 14001: 2015 erhalten. Gleichzeitig verlängerte der unabhängige Prüfer die OHSAS 18001: 2007 Zertifizierung.

Kontakt: www.pelikan-printing.com 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter
Florian Löhle, Vertriebsleiter Deutschland bei Bene
Florian Löhle wird Vertriebsleiter Deutschland bei Bene weiter
Jalema an seinem Firmensitz im niederländischen Reuvel
Jalema feiert 70-Jähriges weiter
Dolph Westerbos
Dolph Westerbos wird CEO bei Staples in Europa weiter
Anwenderbeirat „Concept Office“ bei seinem Treffen bei wegscheider office Solution in Hannberg (Bild: wegscheider office Solution)
wegscheider sammelt Wünsche der Anwender weiter
Daniel Petrasch, kaufmännischer Leiter Sigel, (rechts) und Sascha Staude, Qualitätsmanagement Sigel, (links) nehmen die Urkunde zur ISO-9001-Zertifizierung von Dietmar Winner, Geschäftsführer TAW Cert für QM-Systeme und Personal, entgegen. (Bild: Sigel)
Sigel zertifiziert nach ISO 9001  weiter