BusinessPartner PBS

Pelikan übernimmt German Hardcopy

Nach der Übernahme von Pelikan Hardcopy im Januar durch die Pelikan International Berhad (PICB) schluckt die Pelikan AG jetzt auch German Hardcopy.

Sechs Millionen Euro soll der Kaufpreis für den 90 Prozent-Anteil am sauerländischen Alternativ-Hersteller für Drucker-Suppllies betragen. Die verbleibenden zehn Prozent verbleiben bei German Hardcopy in Brilon, die bis auf weiteres als eigenständige Gesellschaft in der Pelikan Gruppe operieren soll. Durch den Abschluss sind die Marken Pelikan und Geha im Hinblick auf das Hardcopy-Geschäft nun wieder unter einem Dach zusammengeführt. Gemeinsam belaufen sich die Umsatzerlöse der Pelikan Hardcopy Holding AG und German Hardcopy AG auf etwa 140 Millionen Euro, die mit den Marken Boeder, Emtec, Geha und Pelikan nun den europäischen Markt bedienen. Die malayische Mutter PICB ist mit 87,64 Prozent an der Pelikan Holding AG mit Sitz im schweizerischen Schindellegi beteiligt.

Kontakt: www.pelikan.com   

Verwandte Themen
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP „OfficeJet“-Serie betroffen.
HP-Update sorgt erneut für Probleme mit Alternativ-Patronen weiter
Screenshot des Amazon-Händlershops DISA-SHOP24
Canon legt Rechtsstreit mit Jakubowski und Gert bei weiter
Palmberg-Messestand auf der Facilitair 2016
Palmberg peilt neuen Umsatzrekord an weiter