BusinessPartner PBS

Konica Minolta: Integration abgeschlossen

Mit Beginn des neuen Geschäftsjahres zum 1. April ist die Integration der Konica Minolta Printing Solutions in die Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH abgeschlossen.

Die Geschäftstätigkeit am Standort der Niederlassung in München wird aufgelöst und unter dem Dach von Konica Minolta Business Solutions in Hannover-Langenhagen fortgesetzt. Die Vertriebsleitung des Printerbusiness wird von Oliver Herbrich wahrgenommen. Geschäftsführer des Unternehmens sind Hideki Okamura und Kiyoshi Nakamura.

Das Spektrum der angebotenen Drucksysteme reicht von Einstiegsmodellen im S/W- und Farbbereich über hochvolumige multifunktionale Drucker und Systeme für den Produktionsdruck bis zu Dokumentenmanagement-Lösungen. Die neugeschaffene Printer-Abteilung soll das indirekte Vertriebsmodell fortsetzen und den IT-Channel über bestehende, aber auch neue Partner bedienen. „Die neue Printer-Abteilung geht gestärkt aus dieser Integration hervor, da wir durch die Synergieeffekte der Konica Minolta Business Solutions unsere Kunden- und Channelorientierung noch stärker fokussieren können“, so Oliver Herbrich.

Kontakt: www.konicaminolta.de

Verwandte Themen
Stefan Scharmann
Positive Entwicklung bei Maul weiter
Mit der Beteiligung am Procurement-Event Ende Januar in Frankfurt auf der Paperworld startet der Office Gold Club ins Jahr 2018.
Office Gold Club präsentiert Highlights weiter
William Kuo übernimmt die Leitung bei Avision Europe.
William Kuo führt Avision Europe weiter
Screenshot der Website von Skrebba: Der vorläufige Insolvenzverwalter sucht eine Lösung, um den Betrieb weiterzuführen. (Monitorbild: Thinkstock 166011575)
Auch für Skrebba wird Investor gesucht weiter
LCD-Laserprojektor von Panasonic: Durch die Avixa-Akkreditierung des Schulungsprogramms von Panasonic Visual können AV-Anbieter und Händler nun Punkte für das CTS-Programm erwerben. (Bild: Panasonic)
Avixa akkreditiert Panasonic-Schulungen weiter
Energizer-Homepage: Mit der Übernahme von Varta baut das Unternehmen seine weltweite Präsenz aus (Monitorbild: Thinkstock 166011575)
Energizer übernimmt Varta weiter