BusinessPartner PBS

Kyocera mit Geschäftsjahr 2007 zufrieden

Laut Marktzahlen von Infosource konnte Kyocera 2007 seine Stellung im Office-Digitalkopierermarkt behaupten. Mit einem Marktanteil von 10,6 Prozent liegt der Output-Spezialist stabil auf einem der vorderen Plätze.

Im Gesamtmarkt der Office-Digitalkopierer erreichten die Meerbuscher insgesamt ein Absatzvolumen von 261.834 Maschinen erreicht. Dies entspricht einem leichten Minus von 1,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Anteil der Farb- beziehungsweise farbfähigen Maschinen hat nach Angaben des Unternehmens weiter zugenommen und macht nunmehr 23 Prozent des Gesamtmarkts aus. Gleichzeitig setzte sich auch der Trend zu Multifunktionssystemen fort. Während der Anteil im Farbmarkt bereits nahezu 100 Prozent beträgt, hat sich auch im Schwarzweiß-Markt das Verhältnis zwischen Stand-Alone- und Multifunktionsgeräten mit einem Plus von 13,6 Prozent auf nunmehr 76,6 Prozent zugunsten der Alleskönner entwickelt.

„Mit unseren intelligenten Outputsystemen sind wir im Markt bestens aufgestellt. Nicht nur, dass wir unsere Stellung im Schwarzweiß-Markt behauptet haben, auch im wachsenden Markt der Farb- und farbfähigen Geräte konnte Kyocera sich stark verbessern“, fasst Reinhold Schlierkamp, Geschäftsführer der Kyocera Mita Deutschland GmbH, die Ergebnisse aus 2007 zusammen.

Kontakt: www.kyoceramita.de

Verwandte Themen
Stolzer Preisträger: Ralf Oster ist International Person of the Year 2017
Ralf Oster ist International Person of the Year 2017 weiter
Papierhersteller UPM erweitert sein Angebot für Online-Serviceleistungen. (Bild Monitor: Thinkstockphotos 166011575)
UPM startet neuen eOrder-Service weiter
Stärker auf unterschiedliche Kundenbedürfnisse eingehen und Innovationen vorantreiben, das sind die Ziele des Zusammenschlusses von CWS-boco und Initial.
CWS-boco und Initial wollen die Marktführerschaft weiter
Simon Sung tritt als neuer Präsident bei Samsung Electronics die Nachfolge von Sungwan Myung an.
Simon Sung ist neuer Präsident bei Samsung Electronics weiter
Marcus Waldeis
Marcus Waldeis neuer Verkaufsleiter bei IDEAL weiter
Firmensitz von Giroflex im Schweizerischen Koblenz: Das Unternehmen wird Teil der Flokk-Gruppe. (Bild: Giroflex)
Flokk übernimmt Giroflex weiter