BusinessPartner PBS

Maxdata kehrt nach Deutschland zurück

Maxdata ist ab Juni wieder mit einer Landesgesellschaft in Deutschland vertreten. Die österreichische S&T AG hat dazu in Mendig bei Koblenz die Maxdata GmbH gegründet.

„Wir werden Maxdata zu neuem Glanz verhelfen“, sagt Uwe Schmitz, Geschäftsführer der Maxdata GmbH.
„Wir werden Maxdata zu neuem Glanz verhelfen“, sagt Uwe Schmitz, Geschäftsführer der Maxdata GmbH.

Die Marke Maxdata steht seit 2008 im Eigentum der S&T AG, einem IT-Konzern mit rund 1500 Mitarbeitern und zahlreichen Niederlassungen in Zentral- und Osteuropa sowie Asien und den USA. „Die intensivere Bearbeitung des deutschen Marktes ist ein logischer Schritt, nachdem wir in Österreich und der Schweiz seit Jahren mit wachsendem Erfolg Maxdata-Produkte vermarkten“, erklärt S&T-Vorstandsvorsitzender Hannes Niederhauser. Maxdata sei nun in der gesamten DACH-Region wieder mit nationalen Niederlassungen vertreten. „Wir haben in Deutschland auch in den vergangenen Jahren mit treuen Fachhändlern Geschäfte gemacht, möchten die Umsätze nun aber wieder deutlich ausbauen“, so Niederhauser.

Auch künftig will Maxdata dem bisherigen Partnermodell treu bleiben und ausschließlich im indirekten Vertrieb tätig sein. Den Fachhandels- und Systemhaus-Kunden bietet das Unternehmen ein umfangreiches Produktportfolio, das unter anderem Desktop-PCs, Notebooks, Server, Storage-Produkte, Komponenten und Zubehör unter der Marke Maxdata sowie Distributionswaren umfasst. Darüber hinaus können Händler qualitativ hochwertige Nischenprodukte aus dem Bereich industrielle IT ordern, etwa Digital-Signage- oder Embedded-Produkte.

"Auf Augenhöhe" mit dem Fachhandel

Die Geschäftsführung der deutschen Landesgesellschaft wird Uwe Schmitz übernehmen. Schmitz hat in den vergangenen sechs Jahren den Lion-Nachfolger Netsquare Distribution erfolgreich aufgebaut. Der erfahrene Manager gilt als ausgewiesener Marktkenner und sieht großes Potenzial am deutschen Markt: „Maxdata zählte bis 2008, als die damalige Maxdata AG in wirtschaftliche Turbulenzen geriet, zu den erfolgreichsten Premium-IT-Anbietern in Deutschland. Viele Fachhändler und deren Kunden haben es bedauert, dass Maxdata seither am deutschen Markt kaum aktiv war“, erklärt Schmitz.

Im Fokus der Aufbauarbeit steht für Schmitz „ein partnerschaftliches Verhältnis auf Augenhöhe“ mit Fachhandels- und Systemhaus-Partnern. „Neben Produkten erhalten unsere Handelspartner ein breit gefächertes Dienstleistungsangebot. Der Vorteil dabei ist, dass wir für deutsche Kunden sämtliche Services und Dienstleistungen am Standort in Mendig bündeln, darunter Vertrieb, Presales, Reklamationsabwicklung, Fachhändler-Support, Servicemanagement und anderes mehr.“ Beliefert werden die Fachhändler vom S&T-Logistikzentrum der Konzernzentrale im oberösterreichischen Linz, wo auch die Build-to-Order-Fertigung untergebracht ist.

Kontakt: www.maxdata.de

Verwandte Themen
Als Chief Revenue Officer soll Max Ertl das weltweite Wachstum der DocuWare-Cloud-Lösung weiter beschleunigen.
Max Ertl wird Chief Revenue Officer bei Docuware weiter
Der vorläufige Insolvenzverwalter der Staufen GmbH sucht kurzfristig einen Investor für die Übernahme des Geschäftsbetriebs und der Mitarbeiter.
Staufen-Insolvenzverwalter sucht Investor weiter
Christian Gericke
Xerox Deutschland baut Servicepersonal aus weiter
20171011_KMP RO 1 Das neue KMP-Gebäude in Otopeni/Bukarest, Rumänien
KMP Rumänien erweitert Produktion und Lager weiter
Jonathan Brune, Executive Manager Durable/Luctra, zählt zu den hochkarätigen Referenten des „Thementag Handel“ auf der Paperworld in Frankfurt.
Luctra-Manager gibt Einblicke in „Büro der Zukunft“ weiter
Udo Peters, Business Development Director Europe Staedtler
Staedtler punktet mit individuellen Lösungen weiter