BusinessPartner PBS

HP rüstet gegen gefälschte Toner

Hewlett-Packard sagt Toner-Fälschungen den Kampf an und stattet seine Original-Toner-Verpackungen zusätzlich zum Authentication-Etikett mit einem QR-Code aus.

Dadurch sollen sich Original HP-Produkte einfacher und schneller von Fälschungen unterscheiden lassen. Um die Echtheit zu überprüfen, scannt man den aufgedruckten Sicherheitscode mit einem QR-Codeleser des Smartphones. Ist das Etikett gültig, erfolgt die sofortige Bestätigung von HP und die Antwort „gültig“ wird auf dem Display angezeigt. Bei gefälschten Etiketten erscheint hingegen eine Warnung sowie ein Link zur Fälschungsbekämpfungs-Website von HP. Auch ohne Smartphone lässt sich HP Originalzubehör identifizieren: Dazu gibt man über Internet die aufgedruckte Seriennummer auf der HP-Mobile-Authentication-Website ein und die Echtheit wird bestätigt. Eine Kontrolle durch Sichtprüfung ist zudem weiterhin möglich – denn das neue Etikett weist neben QR-Code und Seriennummer auch Hologramme auf.

Kontakt: www.hp.com/go/anticounterfeit

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter