BusinessPartner PBS

König + Neurath qualifiziert Vertriebsnachwuchs

Der Anbieter von Büro-, Sitzmöbel- und Raumsystemen König + Neurath hat im Juni sein spezielles Trainee-Programm für den Fachhandel gestartet.

Die 13 Teilnehmer erleben in den kommenden zwölf Monaten in 70 geplanten Seminartagen einen steten Wechsel der vier Module „Basistraining“, „Fachtraining“, „Methoden und Werkzeuge“ und „Beziehungsmanagement“. „Dabei ist das fachliche und technische Wissen genauso wichtig wie die Weiterentwicklung der Persönlichkeit und die Soft-Skills der Teilnehmer“, teilte König + Neurath zu den Fortbildungsinhalten mit. Die einzelnen Theorie- und Praxisblöcke bauen systematisch aufeinander auf. Durch den ständigen Wechsel erlebten die Trainees schnelle Entwicklungen, Erfolge und Feedback und schafften nebenbei Bindungen und Kontakte im Markt. Das Trainee-Programm ist ein weiterer Baustein des umfangreichen Seminarprogramms der K+N-Akademie mit dem Ziel, die Kompetenzen der Fachhandelspartner und der eigenen Mitarbeiter ständig zu erweitern. Das Unternehmen König + Neurath wurde 1925 gegründet und ist heute ein internationaler Komplettanbieter für Büro-, Sitzmöbel- und Raumsysteme.

Kontakt: www.koenig-neurath.de

Verwandte Themen
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP „OfficeJet“-Serie betroffen.
HP-Update sorgt erneut für Probleme mit Alternativ-Patronen weiter