BusinessPartner PBS

Embatex verlagert Produktionsteile nach Rumänien

Embatex verlagert seine Tonerproduktion an den Standort in Rumänien. Die Inkjet-Kartuschen werden weiterhin im österreichischen Feldkirchen hergestellt.

Am Embatex-Standort in Feldkirchen werden künftig nur noch die Inkjet-Patronen recycelt.
Am Embatex-Standort in Feldkirchen werden künftig nur noch die Inkjet-Patronen recycelt.

Zum Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit verlagert der Hersteller von Recycling-Druckerverbrauchsmaterialien Embatex bis Ende des dritten Quartals seine Produktion der Tonerkartuschen von Feldkirchen in das rumänische Oltenita. Der Standort sei seit über einem Jahrzehnt etabliert und kosteneffizient, betonte das Unternehmen in einer Mitteilung. Die Verlagerung hat bereits begonnen, läuft nach Unternehmensinformationen reibungslos und soll bis September abgeschlossen sein. Unverändert sollen indes Entwicklung und Produktion der Recycling-Inkjet-Kartuschen in Feldkirchen verbleiben. Anfang Juni hatte Embatex die Verlagerung bereits angekündigt und mit einer immer weiter auseinanderklaffenden Schere aus sinkendem Preisniveau bei den Verkaufspreisen und steigenden Lohnkosten in Österreich begründet.

Kontakt: www.emstar.at

Verwandte Themen
DocuWare, Anbieter von Cloud-Lösungen für Dokumenten-Management und Workflow, und Skirennläuferin Lena Dürr haben ihre Partnerschaft verlängert.
DocuWare ist erneut Hauptsponsor der Skirennläuferin Lena Dürr weiter
Um die Nachfrage nach „P-touch“-Geräten nach oben zu treiben, geht Brother wieder mit einer TV-Kampagne für seine Beschriftungsgeräte auf Sendung.
Brother startet TV-Kampagne für „P-touch“ weiter
Händlershop von JT company bei Amazon
Canon erwirkt einstweilige Verfügung gegen JT Company weiter
In den ersten drei Quartalen des Jahres erwirtschaftete DocuWare einen weltweiten Umsatz von 36 Millionen Euro.
DocuWare-Gruppe wächst um 30 Prozent weiter
Florian Löhle, Vertriebsleiter Deutschland bei Bene
Florian Löhle wird Vertriebsleiter Deutschland bei Bene weiter
Jalema an seinem Firmensitz im niederländischen Reuvel
Jalema feiert 70-Jähriges weiter