BusinessPartner PBS

Kodak meldet Umsatzrückgang

Der US-amerikanische Fotokonzern Eastman Kodak hat im zweiten Quartal 2007 rund sieben Prozent weniger umgesetzt und musste sich mit einem Umsatz von 2,51 Milliarden US-Dollar zufrieden geben.

Dank Kosteneinsparungen und dem Verkauf der Health Group steht dem Verlust von 282 Millionen US-Dollar im Vorjahr nun einen Nettogewinn von 592 Millionen Dollar gegenüber. Im Jahresvergleich ging der Umsatz im Digitalgeschäft um zehn Prozent auf eine Milliarde US-Dollar zurück. Und auch die Fotofilmsparte verzeichnete einen Umsatzrückgang von 15 Prozent auf 559 Millionen US-Dollar. Dennoch bleib Kodak bei seiner Umsatzprognose, die im digitalen Geschäft ein Wachstum von drei bis fünf Prozent vorsieht. Der Gesamtumsatz werde voraussichtlich um vier bis sieben Prozent schrumpfen.

Kontakt: www.kodak.de

Verwandte Themen
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialisten ESI weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter
Rege Beteiligung beim Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter
Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter weiter
Arnald Ho, CEO von Print Rite (links) und Andrew Doherty, neuer General Manager von Print-Rite Europe
Andrew Doherty führt Print-Rite Europe weiter
Christopher Rheidt, Geschäftsführer von TA Triumph-Adler
TA Triumph-Adler steigert Umsatz weiter