BusinessPartner PBS

Kodak meldet Umsatzrückgang

Der US-amerikanische Fotokonzern Eastman Kodak hat im zweiten Quartal 2007 rund sieben Prozent weniger umgesetzt und musste sich mit einem Umsatz von 2,51 Milliarden US-Dollar zufrieden geben.

Dank Kosteneinsparungen und dem Verkauf der Health Group steht dem Verlust von 282 Millionen US-Dollar im Vorjahr nun einen Nettogewinn von 592 Millionen Dollar gegenüber. Im Jahresvergleich ging der Umsatz im Digitalgeschäft um zehn Prozent auf eine Milliarde US-Dollar zurück. Und auch die Fotofilmsparte verzeichnete einen Umsatzrückgang von 15 Prozent auf 559 Millionen US-Dollar. Dennoch bleib Kodak bei seiner Umsatzprognose, die im digitalen Geschäft ein Wachstum von drei bis fünf Prozent vorsieht. Der Gesamtumsatz werde voraussichtlich um vier bis sieben Prozent schrumpfen.

Kontakt: www.kodak.de

Verwandte Themen
Stefan Scharmann
Positive Entwicklung bei Maul weiter
Mit der Beteiligung am Procurement-Event Ende Januar in Frankfurt auf der Paperworld startet der Office Gold Club ins Jahr 2018.
Office Gold Club präsentiert Highlights weiter
William Kuo übernimmt die Leitung bei Avision Europe.
William Kuo führt Avision Europe weiter
Screenshot der Website von Skrebba: Der vorläufige Insolvenzverwalter sucht eine Lösung, um den Betrieb weiterzuführen. (Monitorbild: Thinkstock 166011575)
Auch für Skrebba wird Investor gesucht weiter
LCD-Laserprojektor von Panasonic: Durch die Avixa-Akkreditierung des Schulungsprogramms von Panasonic Visual können AV-Anbieter und Händler nun Punkte für das CTS-Programm erwerben. (Bild: Panasonic)
Avixa akkreditiert Panasonic-Schulungen weiter
Energizer-Homepage: Mit der Übernahme von Varta baut das Unternehmen seine weltweite Präsenz aus (Monitorbild: Thinkstock 166011575)
Energizer übernimmt Varta weiter