BusinessPartner PBS

Kodak meldet Umsatzrückgang

Der US-amerikanische Fotokonzern Eastman Kodak hat im zweiten Quartal 2007 rund sieben Prozent weniger umgesetzt und musste sich mit einem Umsatz von 2,51 Milliarden US-Dollar zufrieden geben.

Dank Kosteneinsparungen und dem Verkauf der Health Group steht dem Verlust von 282 Millionen US-Dollar im Vorjahr nun einen Nettogewinn von 592 Millionen Dollar gegenüber. Im Jahresvergleich ging der Umsatz im Digitalgeschäft um zehn Prozent auf eine Milliarde US-Dollar zurück. Und auch die Fotofilmsparte verzeichnete einen Umsatzrückgang von 15 Prozent auf 559 Millionen US-Dollar. Dennoch bleib Kodak bei seiner Umsatzprognose, die im digitalen Geschäft ein Wachstum von drei bis fünf Prozent vorsieht. Der Gesamtumsatz werde voraussichtlich um vier bis sieben Prozent schrumpfen.

Kontakt: www.kodak.de

Verwandte Themen
Susanne Kummetz verantwortet künftig das Channel-Partner-Geschäft für Deutschland und Österreich bei HP.
Susanne Kummetz folgt auf Christian Mehrtens weiter
Daniel Rogger ist der neue Vorstandsvorsitzende der Faber-Castell AG.
Daniel Rogger wird Vorstandsvorsitzender von Faber-Castell weiter
Koleksiyon Deutschland-Geschäftsführer Dirk Boll: „Wir sind mit der bisherigen Entwicklung sehr zufrieden.“
Koleksiyon feiert Eröffnung des europäischen Headquarters weiter
Amos präsentierte seinen neuen Stempel-Shop am Messetand der Duo Schreib & Spiel-Messe in Berlin. (Bild: Amos)
Amos mit neuem Stempel-Shop am Start weiter
Reger Zuspruch: mehr als 1000 Handelspartner auf der Hama-Hausmesse in Monheim
Hama-Händlermesse mit mehr als 1000 Besuchern weiter
Peter Oswald
Peter Oswald neuer CEO bei Mondi-Group weiter